TA Luft und Emissionsreduzierung an Verladeanlagen

  • Voortmann1_CIT0716.jpgVoortmann1_CIT0716.jpg

Betreiber von Anlagen zum Umschlagen gesundheitsgefährdender Stoffe sehen sich weitreichenden Anforderungen zur Emissionsreduzierung gegenüber – dies gilt zunehmend auch für Altanlagen. In Verladeanlagen mit hohen Emissionsanforderungen setzt Voortmann neben eigenen, nach TA Luft zertifizierten Drehgelenken auch Armaturen und Nottrennsysteme mit TA Luft-Zulassung ein. Darüber hinaus sind spezielle Möglichkeiten entwickelt worden, um die Emissionen bei offenen Verladungen zu minimieren. So kann in Verbindung mit dem Einsatz eines Domkonus das Fallrohr teleskopierbar ausgeführt und dadurch eine Unterspiegelbefüllung realisiert werden. Anfallende gasförmige Schadstoffe werden über eine Gasrückführung kontrolliert abgeleitet. Auch die Ausstattung eines Domkonus mit Blähmanschette ist ein praktikables Mittel, den Austritt von Schadstoffen an der Fahrzeugöffnung zusätzlich zu reduzieren. Neben der individuellen Entwicklung von Neuanlagen baut Voortmann auch bestehende Verladeeinrichtungen mit dem Ziel der Emissionsreduzierung um.

Kontaktieren

VOORTMANN GmbH & Co. KG
Lindenau 28-30
47661 Issum
Telefon: +49 2835 9233 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.