News

BAVC: Ausbildungskampagne der Chemie-Arbeitgeber

05.04.2013 -

Am 28. März jährte sich der Auftakt der Ausbildungskampagne „Elementare Vielfalt" (Elvi). Über konzertierte Aktionen und Events haben die Chemie-Arbeitgeberverbände verstärkt für eine Ausbildung in der chemischen Industrie geworben.

Erfolgreicher Auftakt
Chemikanten, Mechatroniker, Industriekaufleute oder Köche - eine Ausbildung in der Chemie steht für Vielfalt: mehr als 50 Ausbildungsberufe, rund 1.000 Ausbildungsbetriebe und unterschiedlichste Karrierewege. Die Branche bietet für jedes Talent den passenden Beruf. Dies Schülerinnen und Schülern in der Phase der Berufs­orientierung sowie Lehrern und Eltern zu vermitteln, ist Ziel der Kampagne. Umfangreiche Informationsmaterialien, Online-Angebote, Messeauftritte, die Präsenz in sozialen Netzwerken, Workshops und Mailingaktionen bieten wertvolle Kontaktmöglichkeiten, die es weiter auszubauen und zu pflegen gilt.

Vielfalt präsentieren
Wer kann junge Menschen besser ansprechen als Auszubildende selbst? Um die drei Top-Ausbildungsberufe der Branche im naturwissenschaftlichen Bereich vorzustellen, standen junge Auszubildende des dritten und vierten Lehrjahres vor der Kamera. Dabei herausgekommen sind hochwertige Berufe-Clips, die von Unternehmen und Verbänden gleichermaßen in der Nachwuchsrekrutierung eingesetzt werden können.

Bundesweite Ausbildungsbörse
Vom mittelständischen Unternehmen bis zum Großkonzern: In der Elvi-Ausbildungsbörse haben im ersten Jahr bereits mehr als 300 Mitgliedsfirmen der Chemie-Arbeitgeberverbände bundesweit ihre Ausbildungsstellen veröffentlicht. Neue Filterfunktionen erleichtern die Stellensuche. Interessante Ausbildungsangebote können nicht nur ausgedruckt, sondern auch Freunden und Bekannten in sozialen Netzwerken weiterempfohlen werden.

Langfristige Vermarktungsstrategie
Vielfältige Aktionen der Chemie-Arbeitgeberverbände in Kooperation mit Unternehmen, Schulen oder Arbeitsagenturen haben dazu beigetragen, Elementare Vielfalt in der Fläche bekannt zu machen. Neben weiteren großen Präsentationen etwa bei den World Skills 2013 in Leipzig oder der IdeenExpo in Hannover gilt es, die gewonnenen Kontakte weiter zu bedienen und neue Veranstaltungsformate zu erproben. Denn das umfangreiche Informationsangebot von Elementare Vielfalt ist zwar schon in einigen, aber längst nicht in allen Klassen- und Lehrerzimmern bekannt.

Die nächsten Schritte
Elvi geht weiter. Viele Projekte wurden realisiert, aber zahlreiche weitere liegen noch vor uns. Um etwa der stetig wachsenden mobilen Nutzung des Internets gerecht zu werden, wird aktuell ein Angebot für Smartphones entwickelt, das einen schnellen Zugriff unterwegs ermöglicht. Außerdem soll das Informationsangebot von Elementare Vielfalt angereichert werden - unter anderem um weitere Berufe-Videos oder zusätzliche Tipps für das Bewerbungsverfahren.

Die wichtigste Aufgabe für die nächsten Monate ist, das umfangreiche Beratungsangebot - von detaillierten Berufsinformationen über die Ausbildungsbörse bis hin zu hilfreichen Bewerbungstipps - noch bekannter zu machen. Die bereits hohe Reichweite kann ausgebaut werden, wenn Unternehmen und Verbände diesen erfolgreichen Weg gemeinsam weitergehen.

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing