News

Covestro startet mit anhaltender Dynamik ins Jahr

EBITDA annähernd verdreifacht

28.04.2021 - Covestro befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs. Auch im ersten Quartal 2021 setzte sich die Erholung der Nachfrage fort und führte zu einer deutlichen Belebung des Geschäftsverlaufs. Das Mengenwachstum im Kerngeschäft stieg infolgedessen um 5,3% im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Covestro führt dies hauptsächlich auf eine deutliche Nachfrageerholung in der Region Asien-Pazifik (APAC) zurück, in welcher im Vorjahresquartal pandemiebedingt massive Mengenrückgänge verzeichnet wurden. Insgesamt wurden die Wachstumsmöglichkeiten des Konzerns im ersten Quartal infolge eingeschränkter Produktverfügbarkeiten durch ungeplante wetterbedingte Produktionsstillstände in der Region Nordamerika (NA) und Rohstoffengpässe begrenzt. Der Konzernumsatz erhöhte sich im ersten Quartal um 18,8% auf rund 3,3 Mrd. EUR, vor allem durch gestiegene durchschnittliche Verkaufspreise. Diese führten unter anderem zusammen mit höheren Absatzmengen zu einer annähernden Verdreifachung des EBITDA auf 743 Mio. EUR (Vorjahr: 254 Mio. EUR). In Folge erhöhte sich das Konzernergebnis im ersten Quartal auf 393 Mio. EUR (Vorjahr: 20 Mio. EUR). Der Free Operating Cash Flow (FOCF) stieg auf 318 Mio. EUR und verbesserte sich damit im Vergleich zum Vorjahr um knapp 600 Mio. EUR (Vorjahr: –249 Mio. EUR).

„Unser Jahresauftakt war sehr erfolgreich und wir blicken optimistisch auf das Gesamtjahr," sagte Vorstandsvorsitzender Markus Steilemann. „Diese Dynamik nehmen wir mit in die Umsetzung unserer neuen Strategie. Damit richten wir unseren Blick klar nach vorn und gehen auf unserem Weg Richtung Kreislaufwirtschaft offensiv voran. Denn ich bin überzeugt: Ohne unsere Materialien wird es keine nachhaltige Zukunft geben."

Covestro hat im Februar 2021 seine neue Konzernstrategie „Sustainable Future" vorgestellt. Im Fokus stehen eine geschärfte Kundenorientierung sowie nachhaltiges Wachstum. Daher plant der Konzern, sein Geschäft ab 1. Juli 2021 in sieben operative Geschäftseinheiten zu überführen. Diese sind nach ihren jeweiligen Erfolgsfaktoren aufgestellt und auf die individuellen Kundenbedürfnisse sowie Marktanforderungen zugeschnitten. So vereint das Unternehmen die konsequente Ausrichtung von Prozessen und Produkten entlang der Kundenbedürfnisse mit einem stärkeren Fokus auf Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Künftig unterscheidet Covestro zwischen den Bereichen Performance-Materialien sowie dem Lösungs- und Spezialitätengeschäft.

Prognose für 2021: Optimistischer Blick auf das Geschäftsjahr

Nach einem besser als zuvor erwarteten Geschäftsverlauf hat Covestro am 13. April 2021 seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 angepasst und seine Ergebnisprognose erhöht. So rechnet der Konzern für das EBITDA nun mit einem Wert zwischen 2,2 Mrd. und 2,7 Mrd. EUR. Der FOCF wird zwischen 1,3 Mrd. und 1,8 Mrd. EUR erwartet, der ROCE zwischen 12 und 17%. Für das Mengenwachstum im Kerngeschäft erwartet man unverändert einen Wert zwischen 10 und 15%. Hiervon entfallen rund 6% auf den Geschäftsbereich Resins & Functional Materials (RFM), dessen Integration nach der am 1. April 2021 erfolgreich abgeschlossenen Übernahme von DSM nun angelaufen ist. Darüber hinaus hat die Ratingagentur Moody’s im März 2021 das Investment Grade Rating von Covestro bestätigt und den Ausblick auf „stabil" angehoben.

„Wir sind mit einem starken ersten Quartal in das neue Jahr gestartet. Die Nachfrage nach unseren Produkten ist ungebrochen hoch und wir haben von sehr guten Margen profitiert," erläuterte Finanzvorstand Thomas Toepfer. „Im Geschäftsjahr 2021 werden wir in allen Regionen auf den Wachstumspfad zurückkehren und unsere führende Position weiter ausbauen." So rechnet man für das EBITDA im zweiten Quartal 2021 mit einem Wert zwischen 730 Mio. und 870 Mio. EUR.

Weitere Forschungserfolge auf dem Weg Richtung Kreislaufwirtschaft

Nachhaltiges Wachstum ist eines der Kernthemen von Covestro. Langfristig hat sich der Konzern zum Ziel gesetzt, sich vollständig auf die Kreislaufwirtschaft auszurichten. Auf diesem Weg macht man kontinuierliche Fortschritte.

So hat das Unternehmen seit Jahresbeginn gemeinsam mit seinen Partnern aus Industrie und Wissenschaft weitere Anwendungsfelder für seine innovative CO2-Technologie erschlossen. Mithilfe dieser Technologie ersetzt Covestro bis zu 20% der üblicherweise verwendeten fossilen Rohstoffe durch CO2 und wandelt es so in ein wertvolles Vorprodukt für Kunststoffe um. Beispiele für die weiteren Forschungserfolge: Neuartige Tenside auf CO2-Basis für die Verwendung in einer Vielzahl von Alltagsprodukten wie Wasch- und Reinigungsmitteln. Auch bei der Herstellung von Dämmplatten für den Hausbau oder Weichschäumen für die Innenpolsterung von Lauf-, Trekking- und Skischuhen können die nachhaltigeren, CO2-basierten Materialien künftig zum Einsatz kommen.

Einen weiteren Meilenstein hat das Unternehmen darüber hinaus im Bereich Erneuerbare Energien erreicht: Seit 1. April 2021 bezieht man rund 45% seines Strombedarfs für seine Produktion in Antwerpen, Belgien, aus Onshore-Windkraftanlagen. Der Abschluss dieses Liefervertrags mit dem belgischen Energieversorger ENGIE ist bereits der zweite seiner Art für den Konzern. Bereits im Dezember 2019 vereinbarte das Unternehmen ein Lieferabkommen mit dem Energieanbieter Ørsted. Dieser wird ab 2025 einen erheblichen Teil des Strombedarfs an Produktionsstandorten in Deutschland decken.

Um den CO2-Fußabdruck der Materialien stetig zu reduzieren, treibt der Konzern zudem die Forschung und Entwicklung neuer Recycling-Technologien voran. Seit März 2021 betreibt man am Standort Leverkusen, Deutschland, eine Pilotanlage für chemisches Recycling von Polyurethan-Weichschaum aus Matratzen. Covestro verfolgt dabei das Ziel, chemische Recycling-Prozesse für gebrauchte Weichschaumstoffe zu industrialisieren und die zurückgewonnenen Rohstoffe wieder zu vermarkten.

Kontakt

Covestro AG

Kaiser-Wilhelm-Allee 60
51373 Leverkusen
Deutschland

+49 214 6009 2000

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!