Logistik & Supply Chain

Neustart in Präsenz: GGS – Fachmesse Gefahrgut // Gefahrstoff

01.09.2022 - In diesem Jahr wird es die dritte Ausgabe der GGS – Fachmesse Gefahrgut // Gefahrstoff in Präsenz geben. Sie findet vom 8. bis 10. November 2022 auf der Leipziger Messe statt.

Nach der coronabedingten Pause im Jahr 2020 können sich Anbieter und Anwender aus der Gefahrgut- und Gefahrstofflogistik sowie den damit verbundenen Sicherheitsaspekten im Rahmen der GGS – Fachmesse Gefahrgut // Gefahrstoff nun wieder vor Ort auf der Leipziger Messe austauschen. Die Vorbereitungen für die dritte Ausgabe der Branchenplattform sind bereits in vollem Gange. Renommierte Aussteller präsentieren auf der GGS 2022 ihre Neuheiten, Produkte und Leistungen für den Gefahrguttransport, die Lagerung und die Intralogistik von Gefahrstoffen sowie für die Gewährleistung der sicherheitsrelevanten Anforderungen aller Prozesse der damit verbundenen Logistikkette.
Die GGS spricht damit sowohl Logistiker aus den verschiedenen Bereichen als auch Gefahrgut- und andere Sicherheitsbeauftragte an. Ein praxisorientiertes Fachprogramm komplettiert das Messeangebot.

Vielfältiges Ausstellerspektrum
Auch in diesem Jahr setzt sich das Ausstellerspektrum der GGS wieder aus namhaften Marktführern sowie innovativen Mittelständlern und Dienstleistern in allen Angebotsbereichen zusammen. Unter anderem präsentieren sich Asecos, Becker Umweltdienste, Denios, Finsterwalder Transport und Logistik, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Linde Material Handling, Prodinger Verpackung, Quentic sowie Stöbich Technology den Fachbesuchern in Leipzig. Unternehmen, die sich noch für eine Teilnahme an der GGS 2022 interessieren, können sich weiterhin anmelden.

Vorstellung einer Studie zum Einkauf von Logistikdienstleistungen in der Chemie
Zu den renommierten Ausstellern zählt auch Dachser. Michael Kriegel, Department Head Dachser Chem Logistics sowie Mitglied des Messebeirates der GGS erläutert: „Wir freuen uns, dass die GGS wieder stattfinden kann. Sie ist für uns eine sehr wichtige Veranstaltung und eine gute Chance, um bestehende Kunden zu treffen und neue geschäftliche Kontakte zu knüpfen. Ein besonderes Highlight der diesjährigen Messe ist für uns die exklusive Präsentation der durch Dachser Chem Logistics unterstützten Studie „Einkauf von Logistikdienstleistungen in der Chemie – Wie der Einkauf vor dem Hintergrund von Kapazitätsengpässen im Transport zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit beitragen kann“ am ersten Veranstaltungstag.“
Christian Kille von der FHWS, Würzburg wird Einblicke in die Studienergebnisse geben. Im Anschluss daran vertieft eine Podiumsdiskussion mit Andreas Backhaus (Ludwigshafen) sowie Constantin Reuter (Camelot Management Consultants, Basel) die Thematik.

Praxisorientiertes Fachprogramm bietet dem Fachpublikum Mehrwerte
Im vielfältigen Fachprogramm der GGS setzen praxisorientierte Beiträge von Experten Impulse für die Branche. Die Aussteller bieten mit Kurzvorträgen im Offenen Forum und mit Produktvorführungen im neuen Aktionsforum inmitten des Messegeschehens in Halle 2 Know-how und Live-Erlebnisse für alle Fachbesucher.  
Im „Treffpunkt Gefahrgut“ gestaltet der Gefahrgutverband Deutschland (GGVD), der ideelle Träger der GGS, täglich wechselnde Vortragsblöcke zu Themen der Gefahrgutlogistik. Am 8. November werden z.B. die anstehenden Neuerungen der ADR vorgestellt. Am zweiten Messetag dürfen die Besucher u.a. auf das Thema „Ladungssicherung in Deutschland“ gespannt sein. Der Vortrag „Gefahrgut mit der Post“ gehört zu den Programmpunkten am letzten Tag der GGS.
Ein interessanter Bestandteil des Fachprogramms ist der am 9. November zum ersten Mal auf der GGS stattfindende Denios Gefahrstofftag. Hier werden u.a. die Rahmenbedingungen für das Sammeln von Lithium-Ionen-Batterien in Behältern und die Übergabe an Entsorger, die neuen Vorschriften für die Lagerung von Gefahrstoffen sowie Best Practices aus der Gefahrstofflagerung behandelt.
Wie bereits bei den beiden vorangegangenen Messeausgaben sind auch dieses Mal alle Besucher zur Teilnahme an der Aktion „Der Gefahrguttransport – finde die Fehler!“ eingeladen. Die Aufgabe besteht für die Teilnehmer darin, präparierte Fehler an einem in der Messehalle stehenden Lkw – insbesondere bei den geladenen Versandstücken, der vorgenommenen Ladungssicherung und den ausgestellten Begleitpapieren – zu finden. Den Besten winken attraktive Preise.

 

Kontakt

Leipziger Messe GmbH

Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Deutschland

+49 341 678 0