Personal & Karriere

Online-Coaching — Retter in der Krise?

Die Zukunft gehört dem hybridem Coaching, das Präsenz- und virtuelle Formate kombiniert

30.10.2020 - Neue technische Möglichkeiten und aktuelle Rahmenbedingungen lassen das Online-Coaching als Hoffnungsträger erscheinen.

Die Coronaviruspandemie hält uns weiter im Griff und lässt kaum Gelegenheit für persönliche Begegnungen. Damit rückt der Themenkomplex Digitalisierung immer stärker in den Fokus der Aufmerksamkeit. Eine häufig diskutierte Frage: Wird die Krise zum Innovationsbeschleuniger in punkto Digitalisierung auch für Coaching und Coaching-Ausbildungen? Neue technische Möglichkeiten und die aktuellen Rahmenbedingungen für direkte Kontakte lassen das Online-Coaching zumindest als Hoffnungsträger erscheinen.

Allerdings lebt Coaching gerade von zwischenmenschlicher Kommunikation und Interaktion. Schon deshalb ist davon auszugehen, dass Präsenzcoaching auch in Zukunft relevant bleiben wird. Online-Coaching hingegen wird vor allem unterstützende Funktion einnehmen: Wöchentliche Updates zur Reflexion und Anpassung konkreter Arbeitsschritte und Übungen etwa lassen sich online mit vertretbarem Ressourcenaufwand realisieren, auch wenn diese über Präsenztreffen kaum sinnvoll durchführbar wären. Es bietet sich an, beide Formate – je nach Zweck und Ziel – wirksam zu verknüpfen. Die Zukunft gehört hybriden Formaten wie dem Blended Coaching, die Präsenz- und virtuelle Formate kombinieren.

Remote Work Coaching

Fest steht, dass die Coronakrise Herausforderungen besonders für die Art der Zusammenarbeit verursacht. Bedeutende Fragen wie „Was macht die Krise mit den Mitarbeitern, was macht sie mit den Teams?“, „Vor welchen Herausforderungen stehen die Führungskräfte?“  oder auch „Wie gehe ich als Einzelperson damit um?“ bleiben sehr häufig offen. Unternehmen stehen aber vor der Aufgabe, einen verlässlichen Tätigkeitsrahmen mit nachvollziehbaren Entwicklungsperspektiven zu schaffen – für alle Mitarbeiter vom Praktikanten bis zur CEO. Sowohl das Arbeiten aus dem Homeoffice als auch das Führen virtueller Teams, die ggf. zeitzonenübergreifend arbeiten, hat viele Beschäftigte an persönliche Leistungsgrenzen gebracht. Werden diese zur weit ausgereizt oder überschritten, entstehen Quellen für riskante Fehler und Unsicherheit.

Qualifizierte Coaches helfen dabei, komplexe Situationen wie diese zu reflektieren, Handlungsoptionen auszuloten und angemessene Ziele abzustecken. All dies ist essenziell für den Erfolg des gesamten Unternehmens.

Wie finde ich den richtigen Coach?

Da Coaching in Deutschland keine geschützte Berufsbezeichnung ist, kann sich jede und jeder Coach nennen. Besonders das rapide wachsende Online-Coaching-Umfeld ist für Interessierte, Klienten oder auch die Personalentwicklung noch kaum durchschaubar. Wie lässt sich erkennen, ob man es mit einem Blender oder einer seriösen und erfahrenen Expertin zu tun hat? Es empfiehlt sich, nach einschlägigen Merkmalen der Professionalität von Coaches Ausschau zu halten. Ein Zertifikat des Deutschen Coaching Verbands (DCV) etwa ist ein anerkannter, verlässlicher und aussagekräftiger Kompetenznachweis. Es beinhaltet die Verpflichtung auf berufsspezifische Ethikrichtlinien und eine transparente Gestaltung des Coaching-Vertrags.

Kooperation, Vertrauen und eine gute Work-Life-Balance: Damit Unternehmen diese Werte auch in schwierigen Zeiten gewinnbringend zur Entfaltung bringen können, müssen sie einen Rahmen von Sicherheit und Orientierung schaffen. Ein geeignetes und bewährtes Mittel dazu ist Coaching. Vermehrt werden in Zukunft hybride Formate mit einer Verknüpfung von Präsenz- und Online-Coaching zum Erfolg führen – für eine ideale und fruchtbringende Balance zwischen persönlicher Interaktion und Austausch im virtuellen Raum.

„Die Zukunft gehört hybriden Formaten wie dem Blended Coaching, die Präsenz- und virtuelle Formate kombinieren.“

Kontakt

Deutscher Coaching Verband (DCV) e. V.

Friedrichstraße 95
10117 Berlin
Deutschland

+49 30 403 631 900

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!