Standorte & Services

Vom Pionier zum Marktführer

Betreibergesellschaft des Industrieparks Höchst feiert 25jähriges Bestehen

17.08.2022 - Infraserv Höchst wird 25 Jahre alt: Im Jahr 1997 ist die Betreibergesellschaft des Industrieparks Höchst an den Start gegangen.

Was in Folge der Umstrukturierung der ehemaligen Hoechst AG im Frankfurter Stammwerk und an drei weiteren Standorten als Experiment begann, hat sich längst als erfolgreiches Geschäftsmodell in der Branche etabliert: Professioneller Standortbetrieb mit allen Services entlang der Wertschöpfungskette von Chemie- und Pharmafirmen, die sich an Standorten mit spezieller Infrastruktur auf ihr jeweiliges Kerngeschäft sowie Forschung, Entwicklung und Produktion konzentrieren können. Mit Experten-Know-how und hocheffizienten Strukturen stärkt Infraserv Höchst die Wettbewerbsfähigkeit der international agierenden Standortgesellschaften. 25 Jahre Infraserv Höchst – eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte.

Erfolg lässt sich am besten an Zahlen ablesen: 8 Mrd. EUR – das ist die Summe der Investitionen, die von den Standortgesellschaften in den vergangenen 20 Jahren im Industriepark Höchst investiert wurden. Produktionsbetriebe, Forschungseinrichtungen und Infrastrukturanlagen wurden gebaut und modernisiert. Kein anderer Chemiestandort in Deutschland hat sich in den vergangenen beiden Jahrzehnten so dynamisch entwickelt wie der Industriepark Höchst.

Weitere Zahlen: 90 Unternehmen, 22.000 Mitarbeitende. Die Zahl der Standortgesellschaften hat sich insbesondere in den ersten Jahren nach der Öffnung des ehemaligen Hoechst-Stammwerks für konzernfremde Unternehmen sprunghaft entwickelt. Immer mehr Unternehmen suchten die perfekten Rahmenbedingungen für Forschung, Entwicklung und Produktion, und gerade für kleine Firmen und Dienstleister ist die Nähe zu großen Konzernen sehr interessant. So hat sich das Stammwerk zum Netzwerk entwickelt – es gehört auch zu den Standortvorteilen, dass man sich mit Beschäftigten anderer Unternehmen auch unkompliziert in der Kantine treffen kann und kurze Wege hat.

Kurze Wege sind auch ein wichtiges Stichwort für international agierende Unternehmen: Die Nähe zum Frankfurter Flughafen, zehn Autominuten vom Standort entfernt, gehört zu den wichtigen Erfolgsfaktoren des Industrieparks Höchst, der darüber hinaus über hervorragende Logistikanbindungen verfügt. Da ist der Main als Wasserstraße – der Industriepark verfügt über eine eigene große Hafenanlage, die zum Trimodalport ausgebaut wurde und die Vernetzung der Verkehrsträger Schiene, Straße und Wasserstraße ermöglicht. Der Standort ist an das Schienennetz der Deutschen Bahn AG angeschlossen und verfügt über 57 km werksinterne Gleisanlagen. Und durch die Lage im Herzen des Rhein-Main-Gebiets sind auch die Autobahnanbindungen so gut wie sonst fast nirgendwo in der Republik. Der Erfolg des Industrieparks Höchst ist untrennbar verbunden mit der Entwicklung von Infraserv Höchst als Betreibergesellschaft. Mit einem umfangreichen Leistungsportfolio unterstützt das Unternehmen, das 2.700 Mitarbeitende beschäftigt, die Unternehmen am Standort umfassend und bedarfsorientiert. Energieversorgung, Abfall- und Abwasser­entsorgung, Umweltschutzservices, Facility Management, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Sicherheit, Logistik, Prozesstechnik, Aus- und Weiterbildung – das Serviceangebot von Infraserv Höchst gewährleistet den optimalen Support für die produzierenden und forschenden Unternehmen im Industriepark Höchst.

Auch außerhalb des traditionsreichen Standorts vertrauen viele Unternehmen auf das Know-how von Infraserv Höchst. In verschiedenen Arbeitsgebieten sind die Infraserv-Mitarbeitenden bundesweit tätig und als Experten gefragt. Insbesondere die Facilities Services von Infraserv Höchst bringen ihre Kompetenz an verschiedenen Standorten vor allem im Auftrag von Chemie- und Pharmafirmen ein, die Umweltschutz-Spezialisten sind im gesamten Bundesgebiet tätig, Infraserv Logistics ist in mehreren Chemieparks aktiv. Die Tochtergesellschaft Provadis bildet für viele externe Kunden aus und ist auch am Standort Marburg aktiv.

In Summe hat die Infraserv Höchst-Gruppe im Jahr 2021 rund 1,1 Mrd. EUR Umsatz erwirtschaftet, mehr als im Vorjahr. Auch das ist ein Beleg für die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens, das im 25. Jahr seines Bestehens beste Aussichten für die Zukunft hat.

Downloads

Kontakt

Infraserv GmbH & Co. Höchst KG

Industriepark Höchst, Gebäude C 770
65926 Frankfurt am Main
Deutschland

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing