Fein beobachtet

Laserbearbeitung mit kombiniertem Messsystem

Schleifen, Werkstück ausspannen, in die Messvorrichtung legen, messen, wieder schleifen, wieder messen und hoffen, dass nicht zu viel abgetragen wurde – was der Hobby-Heimwerker kennt, soll dank des ADOPT-Projektes in der Fertigungstechnik bald der Vergangenheit angehören. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Mikrobearbeitungsprozesses mit einem echtzeitgeregelten Ultrakurzpulslaser zur Strukturierung von mehrschichtigen Oberflächen. Gleichzeitig wird eine Inline-Messtechnik entwickelt, die zwei Messprinzipien kombiniert: kurzkohärente Interferometrie und Plasma-Analyse. Im Projekt ist eine Optimierung einer bestehenden Quelle zur Erzeugung von Laser- und Messstrahl geplant. Die Quellenparameter werden dabei mit hoher Geschwindigkeit angepasst, um eine Echtzeit-Prozesssteuerung zu ermöglichen. Abschließend werden beide Geräte integriert und ein adaptiver Prozess implementiert und validiert.
Der ADOPT Ansatz ermöglicht KMU, ihre Produktionseffizienz und Stabilität zu steigern und dem Ziel „Null-Fehler Fertigung“ näher zu kommen. Diese Ergebnisse werden die Wettbewerbsfähigkeit der Endnutzer und der Maschinenhersteller stärken.

IGF- Projekt 158 EN: Entwicklung von einem kombinierten optischen Messsystem für die Prozessüberwachung und -regelung bei der Laserbearbeitung von mehrschichtigen Systemen

Kontaktieren

Dechema e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt/Main
Germany
Telefon: +49 69 7564 0
Telefax: +49 69 7564 272

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.