News

E-World Energy & Water in Essen: Fachmesse und Kongress rund um Energiethemen

14.10.2011 -

E-World Energy & Water in Essen: Fachmesse und Kongress rund um Energiethemen. Vom 10. bis 12. Februar 2009 öffnet die neunte E-World Energy & Water ihre Tore. Über 450 Aussteller aus 20 Ländern werden zur Messe erwartet. Sie belegen mit rund 16.000 m2 ca. 14 % mehr Standfläche als im Vorjahr.
Damit setzt die Leitmesse der europäischen Energie- und Wasserwirtschaft ihr Wachstum weiter fort. Im hochkarätig besetzten Kongress diskutieren rund 300 Referenten in 26 Konferenzen und Workshops die aktuellen Themen der Branche. Messeveranstalter ist die E-World Energy & Water, die jeweils zur Hälfte der Conenergy und der Messe Essen gehört.

Die E-World ist die zentrale Kommunikationsplattform für die europäische Energie- und Wasserwirtschaft, wobei aber der Energiesektor den weitaus größeren Anteil an der Messe und dem Kongress hat. Internationale Energieversorgungsunternehmen, Stadtwerke, Industrieabnehmer, Kommunen und Dienstleister bauen aktiv Geschäftsbeziehungen auf und pflegen Kundenkontakte.
Wichtige Themen der Messe sind die Energiebeschaffung und Energiehandel, Contracting als Dienstleistung, Smart-Metering, IT-Beratung, Erneuerbare Energien, Versorgungssicherheit sowie Energie & Mobilität.

Kongress greift aktuelle Entwicklungen auf

Über Marktentwicklungen, Herausforderungen im Strom- und Gassektor, Zukunftsenergien und Rechtsfragen informiert der E-World Kongress, der an allen drei Veranstaltungstagen parallel zur Messe stattfindet. Die neuen Vorgaben für die Energiewirtschaft aus Europa werden ebenso diskutiert wie der Gashandel und die CO2-Emissionsmärkte. Kraftwerke, Energiedienstleistungen und verschiedene Aspekte des Themas Erneuerbare Energien sind ebenfalls Inhalte von Konferenzen.

Um die Versorgungssicherheit geht es in der Konferenz „Stromthemen aktuell“. Hier referieren unter anderem Jochen Homann, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und Stephan Kohler von der Deutschen Energie-Agentur (Dena). Der VIK Verband der industriellen Energie- und Kraftwirtschaft organisiert die Konferenz zum „Strom- und Erdgas(beschaffungs)markt 2009“. Im Workshop „Neue Vorgaben für die Energiewirtschaft aus Europa“ stellen Experten aus verschiedenen europäischen Ländern die relevanten Regelungen vor und diskutieren die Auswirkungen für die Unternehmen.

Viel Raum widmet der E-World Kongress dem Gasmarkt. Eine Momentaufnahme des europäischen Gasmarktes ist die Konferenz „Gasmarkt 2009“. Es berichten unter anderem Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur, Henning Deters, Vorstand der E.on Ruhrgas, und Jens Schumann, Geschäftsführer der Gasunie Deutschland. Der Workshop „Gasbeschaffung“ stellt alternative Beschaffungsansätze vor, denn mit dem neuen Gasnetzzugangsmodell wird für kommunale und regionale Erdgasversorger die Optimierung des eigenen Bezugs wichtiger. Unter den Referenten ist Oliver Maibaum, Geschäftsführer der Energiebörse EEX.

Steffen Sacharowitz von dem Beratungsunternehmen Energy Brainpool, untersucht mit den Referenten der Konferenz „CO2-Emissionsmärkte“ Zukunftsszenarien. Auch Auswirkungen der Wirtschaftskrise werden behandelt.

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2009 bedeutet veränderte Rahmenbedingungen für Erneuerbare Energien. Über erste Erfahrungen mit der neuen Direktvermarktung berichten die Referenten der Konferenz „Strom aus erneuerbaren Energien im Wettbewerb“. Weitere Themen sind die Möglichkeiten der Umwandlung von Börsenstrom in EEG-Strom, die Auswirkung eines veränderten Wälzungsmechanismus und Besonderheiten bei der Direktvermarktung von Windstrom.

Im dynamischen Massenkundenmarkt verlieren Stadtwerke Kunden, viele Anbieter expandieren daher in Regionen außerhalb ihres bisherigen Territoriums. Die Konferenz „Externer Massenkundenvertrieb zur Sicherung von Marktanteilen“ gibt Teilnehmern einen aktuellen Überblick über die Entwicklungen im Massenkundenmarkt und präsentiert Heimatmarkt- Verteidigungsstrategien.

Thema Contracting

Contracting hat durch sein Einsparpotential für die Energiewirtschaft eine große Bedeutung. Mit mehreren Veranstaltungen greift die Messe daher auch in diesem Jahr das Thema auf. Auf dem „Contracting Point“ in Halle 1 informieren acht Unternehmen über die Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz. Zudem beschäftigen sich die beiden Konferenzen des E-World Kongress „Zukunftsmarkt Energiedienstleistungen – Aktuelles aus Recht und Steuern“ und „Zukunftsmarkt Energiedienstleistungen – Aktuelles zu Vertrieb und Technik“ mit Contractingthemen.

Matchmaking-Event ermöglicht Kontakte zu neuen Geschäftspartnern

Mit einem Matchmaking-Event bietet die E-World Besuchern und Ausstellern die Möglichkeit, zusätzliche Kontakte zu potentiellen Partnern zu knüpfen. Nach Anmeldung unter www.e-world-2009.com erhalten die Teilnehmer einen persönlichen Online-Kalender, der die Terminkoordination mit potentiellen Geschäftspartnern unterstützt. Gleichzeitig können sie ihr Profil einstellen und das Service- und Produktangebot anderer Teilnehmer einsehen. Während der vereinbarten Termine steht den Gesprächspartnern auf dem Messegelände ein reservierter Bereich für ihre Besprechungen zur Verfügung.

Kontakt:
Conenergy AG, Essen
Tel.: 0201/1022236
mail@e-world-essen.com
www.e-world-2009.com
www.messe-essen.de
www.conenergy.com

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing