DowDupont kämpft mit Preisverfall

DowDupont erzielte im ersten Quartal einen Nettoumsatz von 19,6 Mrd. USD. Das ist ein Rückgang um 9% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Mengensteigerungen von 3% in der Region Asien-Pazifik und 1% in EMEA wurden durch Mengenrückgänge in den USA und Kanada von 7% und in Lateinamerika von 1% mehr als aufgesogen. Lokale Preiserhöhungen bei Spezialprodukten und in der Landwirtschaft von 3% bzw. 1% wurden durch einen Preisrückgang von 9% in der Materialwissenschaft ebenfalls ausgeglichen. Der GAAP-Nettogewinn aus fortgeführten Geschäften belief sich auf insgesamt 0,6 Mrd. USD und lag damit 50% unter dem Vorjahreswert. Das operative EBITDA betrug 4,0 Mrd. USD und sank damit um 17% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Margenverdichtung in der Materials Science Division, witterungsbedingte Mengenrückgänge in der Agriculture Division und Währungsgegenwind in allen Divisionen konnten Kostensynergien mehr als ausgleichen.

Das Unternehmen erzielte im Quartalsvergleich Kostensynergien von rund 400 Mio. USD und hat seit dem Abschluss der Fusion inzwischen mehr als 2,2 Mrd. USD an Kosteneinsparungen erzielt. Das Unternehmen gab im Quartal 2,4 Mrd. USD durch Dividenden (~0,8 Mrd. USD) und Aktienrückkäufe (~1,6 Mrd. USD) an die Aktionäre zurück. Seit dem Abschluss der Fusion hat das Unternehmen fast 12,5 Mrd. USD an die Aktionäre zurückgegeben.

Der GAAP-Gewinn pro Aktie aus fortgeführten Geschäften betrug 0,23 USD, ein Rückgang von 51% gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 0,47 USD. Der bereinigte Gewinn pro Aktie sank um 25% auf 0,84 USD im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 1,12 USD. Der bereinigte Gewinn pro Aktie schließt wesentliche Posten im Quartal aus, die sich auf Nettokosten von insgesamt 0,50 USD pro Aktie und 0,11 USD pro Aktie für die Abschreibung immaterieller Vermögenswerte durch DuPont belaufen. Der bereinigte Gewinn pro Aktie im Vorjahreszeitraum beinhaltet keine wesentlichen Posten in Höhe von insgesamt 0,54 USD pro Aktie und 0,11 USD pro Aktie für die Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte von DuPont.

„Wir haben unsere Kostensynergien mit zusätzlichen Einsparungen in Höhe von 400 Mio. USD im Quartal vorangetrieben und unser Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 3 Mrd.

USD abgeschlossen und im Quartal 1,6 Mrd. USD zurückgekauft", sagte Ed Breen, Chief Executive Officer von DowDupont.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.