POWTECH 2017 – eine Fachmesse für viele Branchen

  • © NürnbergMesse© NürnbergMesse
  • © NürnbergMesse
  • © NürnbergMesse
  • © NürnbergMesse
  • © NürnbergMesse

Die ganze Bandbreite der Pulver- und Schüttguttechnik können Besucher der Powtech vom 26. bis 28. September 2017 in 6 Messehallen bei fast 900 Ausstellern inspizieren.

Mischen ist ein unersetzliches Grundverfahren für die Gemengeaufbereitung in der keramischen Industrie. Die Anforderungen an die jeweiligen Mischsysteme sind ebenso vielfältig wie die Einsatzbereiche bspw. in der High-Tech-Keramik, Optokeramik, Biokeramik, Glaskeramik oder Elektrokeramik. Ein ähnliches Anforderungsspektrum ergibt sich für die Tätigkeitsfelder im Glasbereich mit Spezialaufbereitungsverfahren für Flachglas, Behälter-, Gebrauchs- und Spezialglas oder für die Mineralfaserherstellung.

Vielfältige Lösungen
Dipl.-Ing. Stefan Ruberg, Geschäftsführer von Amixon mit Sitz in Paderborn, stellt sich auf diese vielfältigen Anforderungen mit punktgenauen Lösungen ein: „In der Batterieherstellung geht es bspw. darum, dass die Aufbereitungsaggregate keine metallische Oberfläche aufweisen dürfen, um jegliche Kontamination mit Metallpartikeln auszuschließen. Bei der Aufbereitung keramischer Farben lautet eine Hauptforderung ‘Hygiene und Chargentreue’. Bei der Vakuum-Mischtrocknung und bei der Finalvermischung müssen Produktverschleppungen vermieden werden.“
Auf der Powtech zeigt das Paderborner Unternehmen z. B. ein neues Mischsystem namens KoneSlid. Ruberg zu den mit diesem System möglichen Prozessvorteilen: „Mit diesem neuen Mischverfahren findet die Vermischung besonders schonend und schnell statt. Frei fließende Güter werden zudem restlos und entmischungsfrei entleert.“
Fachbesucher erleben auf der Powtech Technologien für die gesamte Prozesskette der Keramik- und Glasherstellung: Zusammen mit Amixon präsentieren in Nürnberg über 260 Unternehmen Innovationen speziell mit Fokus auf die Glas- und Keramikproduktion. Mehr als 300 Unternehmen werden außerdem mit Angeboten speziell für die Branchen Bau-Steine-Erden und Recycling erwartet.

Verbesserte Trenn-Verfahren, z. B. im Baustoff-Recycling
Damit aus Abbruch-Material hochwertiger Rohstoff wird, sind fortschrittliche Trenn- und Sortiersysteme unerlässlich.

Die Powtech bietet Fachbesuchern zu dem ein umfassendes Begleitprogramm, darunter eine Sonderschau zum Thema Luftreinhaltung und Staubabscheidung und ein Non-stop-Vortragsprogramm im Expertenforum.
Baustoff-Recycling leistet heute einen herausragenden Beitrag zur Ressourcenschonung und Abfallvermeidung. Die Akzeptanz von Recycling-Baustoffen ist hoch, dies spiegelt sich in einer Verwertungsquote von über 90 % für mineralische Bau- und Abbruchabfälle in Deutschland wider.
So nehmen neben den klassischen Bau­stoffen Recyclingprodukte einen immer höheren Umschlaganteil ein. Sie sind zur echten Alternative geworden. Um eine gleichbleibend hohe Qualität zu garantieren, fängt gutes Recycling schon auf der Baustelle an. Dabei hängt die Wiederverwendung von Recycling-Baumaterial entscheidend von zuverlässigen Trenn- und Sortierverfahren bei hohen Durchsätzen ab.

Grundverfahren Sieben und Trennen
Für die Trennung der verschiedenen Bauab­fälle entwickelt und fertigt die Haver & Boecker aus Oelde Siebmedien für Siebmaschinen, die auch für sehr klebrige und somit siebschwierige Recyclingstoffe einsetzbar sind. Michael Stichling, verantwortlich für den Bereich Industriesiebe, dazu:
„Um den Siebprozess zu optimieren, muss die Vibration der Siebbeläge optimiert werden. Je nach Anwendung bietet Haver & Boecker mit den Flex-Mat High Vibration Wire Screens und mit der Artech-Ultraschalltechnologie die passende Lösung. Auf der Powtech 2017 zeigen wir unter anderem auch eine Lösung unter Einsatz von Ultraschall für das effiziente Sieben im Bereich unter 200 µm. Unser Augenmerk liegt dabei sowohl auf der Absiebung, aber auch auf Ultraschall-Lösungen für die Abreinigung von Zuführungsrohren und Behältern von schwierig zu verarbeitenden Schüttgütern.“

Expertenforen und Sonderschau
Im Expertenforum Schüttguttechnik finden während der gesamten Messelaufzeit Vorträge zu Verarbeitung, Handling und Analytik von Pulver und Schüttgütern statt. Eine Sonderschau des VDMA in Halle 2 des Messegeländes greift das Branchenthema Luftreinigung und Trocknung auf und präsentiert effiziente Lösungen für eine möglichst staubfreie Produktion.
Die Unternehmen, die auf der Powtech Lösungen für Trocknung und Luftreinhaltung zeigen, decken die gesamte Wertschöpfungskette ab: Von der Herstellung von Filtersystemen und -geräten, Ventilatoren sowie Trocknern bis hin zu kompletten Anlagenlösungen. Sie tragen mit ihren Technologien zu hohen Arbeitsschutz- und Umweltstandards in Industrieunternehmen und Gewerbe bei. Der Industriezweig Luft- und Entstaubungstechnik entwickelt ständig neue technische Lösungen zur Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. In der Folge kann eine breite Palette von Möglichkeiten zur Abscheidung von Stäuben, Rauchen, Aerosolen und Gasen angeboten werden.
Besucher aus dem Pharmasektor profitieren von einem besonders umfangreichen Fachprogramm im eigens für die Branche geschaffenen Fachforum Pharma.Manufacturing.Excellence und der Sonderschau Pharma Feststoffe. Mehr als 360 Aussteller werden dezidiert Produkte und Neuheiten für die Pharmaindustrie präsentiern.

Kontaktieren

NürnbergMesse GmbH
Messezentrum
90471 Nürnberg
Germany
Telefon: +49 911 8606 0
Telefax: +49 911 8606 228

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.