Standorte & Services

Infraserv Höchst bietet Vorsorge-Check-up

Psychischen und körperlichen Belastungen soll effektiv vorgebeugt werden

18.03.2021 - Es kann ein Balanceakt sein, die Bedürfnisse von Unternehmen und Mitarbeitern in Einklang zu bringen. In Sachen Gesundheit sollte dieser Balance allerdings nichts im Wege stehen.

In Sachen Gesundheit sollte dieser Balance allerdings nichts im Wege stehen. Denn: Gesunde Mitarbeiter sind für beide Seiten ein Gewinn – es lohnt sich also immer, in die Mitarbeitergesundheit und damit auch in die die heutige und zukünftige Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu investieren. Psychische und körperliche Leiden nehmen immer weiter zu. Sie reichen von Burnout über Rückenbeschwerden bis hin zu Übergewicht, belasten Patienten und in Folge auch Arbeitgeber, die auf die Gesundheit ihrer Mitarbeiter angewiesen sind. Ausfallzeiten kosten Geld, bringen die betrieblichen Abläufe durcheinander und mindern die Produktivität.

Das entscheidende Stichwort, um diesen Folgen entgegenzuwirken, lautet „Betriebliches Gesundheitsmanagement“. Statt Erkrankungen zu bekämpfen, sollten Unternehmen Krankheitsursachen vorbeugen und gezielt dort ansetzen, wo es noch viele Handlungsmöglichkeiten gibt. Egal, ob es um Ernährung, Rauchen, Herzinfarktrisiko oder stille Vorboten schwerer Erkrankungen geht – wer früh genug genau hinschaut, hat einen entscheidenden Vorteil. Krankheiten und körperlichen Beschwerden wird durch einen regelmäßigen Vorsorge-Check-up, wie er z.B. vom Industrieparkbetreiber Infraserv Höchst angeboten wird, frühzeitig vorgebeugt.

Immer mehr Unternehmen setzen Gesundheitsvorsorge auf ihre Agenda und bieten den Arbeitnehmern regelmäßige Check-ups an. Für alle Beteiligten ist das ein echter Mehrwert. Schließlich sind derart umfangreiche Untersuchungen von der Krankenversicherung in aller Regel nicht abgedeckt. Und auch für das Unternehmen sind Check-ups für Mitarbeiter eine Investition, die sich messbar refinanziert.

Von Kopf bis Fuß durchchecken lassen

Im Industriepark Höchst arbeiten rund 22.000 Menschen in den rund 90 Standortunternehmen. Mit dem Arbeitsmedizinischen Zentrum gibt es eine zentrale Anlaufstelle für alle Gesundheitsthemen. Neben zwei Site Health Centern, Physiotherapie­angeboten und einer ambulanten Sprechstunde ist u.a. auch der Vorsorge-Check-up ein wirkungsvolles Gesundheitsangebot. In einer umfangreichen zwei- bis dreistündigen Untersuchung, die weit über eine reguläre arbeitsmedizinische Vorsorge hinausgeht, werden Mitarbeiter auf die wichtigsten Krankheits- und Belastungsanzeichen hin untersucht. Dabei werden sie von Kopf bis Fuß von erfahrenen Arbeitsmedizinern durchgecheckt. Das reicht vom großen Blutbild über Ruhe- oder Belastungs-EKG bis hin zu Ultraschalluntersuchungen. Im Anschluss werden alle Ergebnisse vertraulich mit dem Mitarbeiter besprochen und mögliche Konsequenzen wie etwa notwendige Folgeuntersuchungen und Therapiemaßnahmen diskutiert.

Der Leiter Arbeits- und Gesundheitsschutz, Martin Kern, ist überzeugt: „Mit dem Vorsorge-Check-up schaffen wir einen idealen Präventionsplan, um Mitarbeiter vor Krankheiten zu schützen und ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten“. Wenn zuvor unentdeckte Symptome erkannt werden, können diese frühzeitig gezielt behandelt werden, so dass es gar nicht erst zu einem Krankheitsausbruch kommen muss. „Im besten Fall können wir bereits eingreifen, bevor die ersten Beschwerden auftreten. Oft lässt sich durch eine rechtzeitige Diagnose sogar eine medikamentöse Behandlung vermeiden“, betont Kern.

 

Wertschätzung zeigen und Mitarbeiter binden

Lange Lebensarbeitszeit und wachsender Fachkräftemangel machen es für Unternehmen immer wichtiger, in die Gesundheit und Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter zu investieren – der Bedarf an professionellen Vorsorgeuntersuchungen jenseits der normalen arbeitsmedizinischen Vorsorge ist eindeutig da. „Solche hochwertigen Gesundheitsangebote tragen maßgeblich zur Mitarbeiterbindung bei und zahlen auf die Arbeitgeberattraktivität ein“, sagt der Mediziner.

Bei der Vorsorge-Untersuchung handelt es sich um eine Komplettlösung für die gesamte Belegschaft. „Jeder Mitarbeiter wird mit der gleichen Sorgfalt untersucht wie seine Kollegen, jeder profitiert von den gleichen Vorteilen“, so Kern. Das vermittelt nicht nur Transparenz, sondern sendet vor allem eine klare Botschaft: Die Gesundheit eines jeden Mitarbeiters ist gleichermaßen wichtig und schützenswert „Ein Unternehmen, das in Sachen gesundheitlicher Vorsorge jedem Mitarbeiter gerecht wird, zeigt ganz deutlich, dass seine Unternehmenskultur von Wertschätzung und Respekt geprägt ist“, erläutert der Arbeitsmediziner. In einer Zeit, in der sich viele Menschen zunehmend mit Gesundheit, körperlichem Wohlbefinden und Ernährung beschäftigen und der gesellschaftliche Stellenwert dieser Faktoren stetig steigt, überzeugt dieses wertschätzende Statement auch potenzielle neue Mitarbeiter.

Im IP Höchst ist dieses Angebot seit Jahren erfolgreich. Nun macht die Betreibergesellschaft den Service auch deutschlandweit an anderen Standorten zugänglich. Gemeinsam mit den Kunden finden die Arbeitsmediziner  maßgeschneiderte Modul-Lösungen für die Vorsorge, die auf die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens abgestimmt sind. „Wir haben viele positive Erfahrungen gesammelt und freuen uns, dass wir unsere Expertise auch außerhalb des Industrieparks zum Einsatz bringen können“, sagt Martin Kern. Auch aus aktuellem Anlass bietet der Check-up einen großen Vorteil: „Durch die Corona-Pandemie geraten andere Krankheiten derzeit etwas in den Hintergrund. Doch schwerwiegende Erkrankungen dürfen nicht übersehen werden, nur weil der Fokus zurzeit – natürlich – auf Covid-19 liegt“. Es ist für Mitarbeiter gerade in diesen Zeiten komfortabel, einen vertrauensvollen Gesundheitspartner jenseits der stark beanspruchten Hausarztpraxis an ihrer Seite zu wissen.

Der Check-up in der Standardversion umfasst:

  • Erhebung der Vital- und Basisparameter: Blutdruck, Herzfrequenz, Körpergewicht, Körpergröße

  • Ermittlung der Parameter zur individuellen Gesundheit: Ernährung, Rauchverhalten, psychische Gesundheit etc.

  • Ausführliche Beratung zu individuellen Risiken für das Auftreten bestimmter Erkrankungen

  • Großes Blutbild, Leberwerte, Nierenfunktionsparameter, Harnsäure, Parameter des Fettstoffwechsels, Elektrolyte, Blutzuckerspiegel etc.

  • Urinuntersuchung

  • Stuhluntersuchung

  • Ruhe- oder Belastungs-EKG

  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane und der Halsschlagader

Downloads

Kontakt

Infraserv GmbH & Co. Höchst KG

Industriepark Höchst, Gebäude C 770
65926 Frankfurt am Main
Deutschland

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Corona / COVID-19

Aktuelle Meldungen & Updates

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!