Forschung & Innovation

Wertstoffe aus Treberpresswasser

02.09.2019 -

Biertreber ist ein leicht verfügbares, in großen Mengen anfallendes und günstiges Nebenprodukt der Brauwirtschaft. Üblicherweise wird er entwässert, um die Haltbarkeit zu verlängern oder eine thermische Verwertung weniger energieintensiv zu gestalten. Ein neuartiger Ansatz soll eine Nutzung des Treberpresswassers ermöglichen, indem noch enthaltene Wertstoffe, wie Proteine und Polyphenole, selektiv abgetrennt werden. In einer Studie wurden dazu Mikro-, Ultra- und Nanofiltrationen mittels verschiedener Membranen untersucht. Dabei konnte u. a. gezeigt werden, dass bei der Mikrofiltration mithilfe einer rotierenden Membran Permeatflüsse im Bereich der kommerziellen Bierfiltration erreichbar sind.

Kontakt
Franz Grahl,
TU Bergakademie Freiberg
franz.grahl@tun.tu-freiberg.de
DOI: 10.1002/cite.201800120

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing