Literatur

Der Planet ist geplündert

Franz Alt, Ernst Ulrich Weizsäcker, Der Planet ist geplündert. Was wir jetzt tun müssen. S. Hirzel, ISBN 978-3-7776-3020-5

Was wir jetzt tun müssen

Sind wir bereit, von der Natur zu lernen und nicht nur uns Menschen, sondern alles Leben in den Mittelpunkt zu stellen? Alt und von Weizsäcker machen Mut und zeigen an zahlreichen Beispielen, wie eine ökoplanetare Zukunftsvision aussehen kann.

Als 1972 das Buch „Die Grenzen des Wachstums“ des Club of Rome erschien, war „Öko“ eher Schimpfwort als Trend. Das kümmerte Franz Alt und Ernst Ulrich von Weizsäcker, langjähriger Co-Vorsitzender des besagten Club of Rome, nie. Die beiden engagierten und renommierten Umweltexperten kämpfen seit Jahrzehnten für eine Wende im Umgang mit dem Planeten. In ihrem gemeinsamen Buch stellen sie dem Zustand der Erde eine schonungslose Diagnose – ohne dabei die Hoffnung aufzugeben. So suchen sie anhand verschiedener Fragestellungen nach einem Weg aus der globalen Krise: Wie gelingt eine menschengerechte Demokratie ebenso wie nachhaltiges Wirtschaften?

Der Planet ist geplündert. Was wir jetzt tun müssen.
Franz Alt, Ernst Ulrich Weizsäcker
S. Hirzel Verlag 2022
208 Seiten, 22,00 EUR
ISBN 978-3-7776-3020-5

Kontakt

S. Hirzel Verlag GmbH & Co.

Birkenwaldstr. 44
70191 Stuttgart
Deutschland

+49 711 2582 350
+49 711 82 290

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing