Literatur

False Alarm

Bjorn Lomborg polarisiert: In seinem neuen Buch befasst er sich mit dem Klimawandel. Der Titel ist bezeichnend: False Alarm. Aber Lomborg ist kein Klimawandelleugner, sondern ein Pragmatiker.

Politiker, Aktivisten und die Medien verkünden eine gemeinsame Botschaft: Der Klimawandel zerstört den Planeten, und wir müssen sofort drastische Maßnahmen ergreifen, um ihn aufzuhalten.

Genug, argumentiert Bjorn Lomborg in seinem neuen Buch „False Alarm“, das sinngemäß untertitelt ist: Wie uns die Klimawandel-Panik Billionen kostet, den Armen schadet und dem Planeten trotzdem nicht hilft.

Der Klimawandel ist real, aber er ist nicht die apokalyptische Bedrohung, von der man uns gesagt hat, dass er es ist. Projektionen über den bevorstehenden Untergang der Erde basieren auf schlechter Wissenschaft und noch schlimmeren wirtschaftlichen Erwägungen. In Panik haben sich führende Politiker der Welt zu einer wahnsinnig teuren, aber weitgehend unwirksamen Politik verpflichtet, die das Wachstum hemmt und dringendere Investitionen in Humankapital, von Impfungen bis zur Bildung, verdrängt.

Das Buch soll seine Leserinnen und Leser davon überzeugen, dass alles, was sie über den Klimawandel denken, falsch ist - und weist den Weg, um die Welt zu einem wesentlich besseren, wenn auch etwas wärmeren Ort für uns alle zu machen.

Hier geht es zur kostenlosen Leseprobe.

False Alarm 
How Climate Change Panic Costs Us Trillions, Hurts the Poor, and Fails to Fix the Planet
Bjorn Lomborg
2020, Hachette Book Group
Seiten: 320, Preis: 17.99 USD
ISBN-13: 978-1-5416-4746-6 (Hardcover)
ISBN-13:  978-1-5416-4748-0 (eBook)

Das sagt der Autor über sein Buch:

Wenn es jemals eine Zeit gab, um von der Klimapanik zurückzutreten, dann jetzt. Wir leben in einer Welt, in der 57% aller Teenager Angst vor der globalen Erwärmung haben. Auf der ganzen Welt glaubt fast die Hälfte aller Erwachsenen, dass die globale Erwärmung wahrscheinlich zum Aussterben der Menschheit führen wird.

Die globale Erwärmung ist definitiv eine echte und vom Menschen verursachte Herausforderung, die wir intelligent lösen müssen. Aber sie ist nicht das Ende der Welt. Der UN-Klimarat schätzt, dass in einem halben Jahrhundert (um das Jahr 2075) die negativen Nettoauswirkungen der globalen Erwärmung einer Verringerung des Einkommens jedes Menschen um etwa 0,2-2% entsprechen werden.

Im mittleren Szenario des UN-Klimarat wird das Einkommen einer durchschnittlichen Person im Jahr 2075 um das 2,63-fache des heutigen Einkommens gestiegen sein. Und da der Klimawandel dieses Einkommen im schlimmsten Fall um 2 Prozent senken könnte, könnte das Einkommen stattdessen im Vergleich zu heute um das 2,56fache steigen. Dies ist eindeutig ein Problem. Es ist auch eindeutig keine Katastrophe.

Mein Buch zeigt die vielen Möglichkeiten auf, wie uns ständig eine alarmierende Klimarhetorik präsentiert wird, wie zum Beispiel Worst-Case-Szenarien ohne Berücksichtigung der Anpassung. Das erzeugt Klicks und erschreckt Kinder, aber es ist für eine kluge Politikgestaltung ausgesprochen wenig hilfreich.

Das Buch analysiert, wie unsere derzeitige Klimapolitik meist ineffektiv und oft phänomenal teuer ist (z.B. wird das Pariser Abkommen im Jahr 2030 jährlich 1 bis 2 Billionen Dollar kosten, aber bis 2100 eine fast unermessliche Temperatursenkung bringen).

Und dann zeigt es den Weg in die Zukunft auf, indem es die Kosten-Nutzen-Schätzungen der Klimapolitik im Rahmen des Kopenhagener Konsenses verwendet und besonders grüne Innovationen hervorhebt, zusammen mit einer moderaten CO₂ Steuer, Anpassung, Geo-Engineering und Wohlstand.

Ja, die globale Erwärmung ist eine unserer vielen Herausforderungen. Aber wenn es uns nicht gelingt, weniger und klüger für das Klima auszugeben, werden wir das Klima nicht reparieren, während wir am Ende zu viele der anderen großen Herausforderungen der Welt ignorieren werden.

Lassen Sie mich wissen, was Sie denken!

Björn Lomborg

Über den Autor:

Bjorn Lomborg ist Präsident des Copenhagen Consensus Center und Gastprofessor an der Copenhagen Business School. Das Copenhagen Consensus Center ist eine Denkfabrik, die nach den intelligentesten Wegen sucht, Gutes zu tun. Für diese Arbeit wurde Lomborg zu einer der 100 weltweit einflussreichsten Personen des TIME Magazine ernannt. Zu seinen zahlreichen Büchern gehören "The Skeptical Environmentalist", "Cool It", "How to spend $75 Billion to Make the World a Better Place", "The Nobel Laureates' Guide to the Smartest Targets for the World 2016-2030" und "Priorizing Development": Eine Kosten-Nutzen-Analyse der SDGs der UNO".

Contact

Copenhagen Consensus Center

1215 Main St PMB SE132
01876 Tewksbury
Massachussetts, Vereinigte Staaten

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns! 

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns!