AkzoNobel verkauft Specialty Chemicals-Sparte

The Carlyle Group und GIC zahlen 10,1 Mrd. EUR für das Spezialchemikaliengeschäft von AkzoNobel

  • Der niederländische Chemiekonzern AkzoNobel veräußert sein Specialty Chemicals-Geschäft für rund 10 Mrd. EUR an The Carlyle Group und GIC.  Der niederländische Chemiekonzern AkzoNobel veräußert sein Specialty Chemicals-Geschäft für rund 10 Mrd. EUR an The Carlyle Group und GIC.

AkzoNobel hat einen entscheidenden Meilenstein auf dem im April 2017 bekannt gegebenen Weg zu einem eigenständigen Paints and Coatings-Unternehmen erreicht. Der niederländische Chemiekonzern veräußert sein Specialty Chemicals-Geschäft an The Carlyle Group und GIC.  Durch die Transaktion im Wert von 10,1 Mrd. EUR werden zwei eigenständige, leistungsstarke Unternehmen gegründet: Paints and Coatings sowie Specialty Chemicals. Der Abschluss der Transaktion wird bis Ende 2018 erwartet.

Thierry Vanlancker, CEO von AkzoNobel: „Heute machen wir einen großen Schritt auf dem Weg zur Schaffung zweier eigenständiger, leistungsstarker Unternehmen, um Werte für sämtliche Interessensvertreter zu schöpfen. Wir haben unser Vorhaben, das Specialty Chemicals-Unternehmen abzuspalten, bereits vor Ablauf der geplanten Frist umgesetzt. Wir sind überzeugt, dass das Unternehmen gut aufgestellt ist, um Wachstumsmöglichkeiten auszuschöpfen und seine Leistung weiterhin zu verbessern.“

AkzoNobel hatte sowohl eine rechtliche Trennung als auch eine private Veräußerung in Betracht gezogen. Der Vorstand und der Aufsichtsrat sind nun zu dem Ergebnis gekommen, dass eine private Veräußerung an The Carlyle Group und GIC im Interesse von AkzoNobel und Specialty Chemicals sowie ihren jeweiligen Interessensvertretern, Mitarbeitern, Anteilseignern und Kunden ist.

The Carlyle Group hat eine weltweite Präsenz und verfügt über die finanziellen Möglichkeiten, das volle Potenzial des Specialty Chemicals-Unternehmens auszuschöpfen. Carlyle verfügt über umfassende Erfahrungen mit Investitionen in der Chemieindustrie, dem Freisetzen von langfristigem Potenzial und der Wertschöpfung der Unternehmen in seinem Portfolio. Als verantwortungsbewusster Investor legt Carlyle Wert auf Wachstum, die Schaffung von Arbeitsplätzen und langfristigen wirtschaftlichen Erfolg. Das Unternehmen legt außerdem großen Wert auf ESG-Faktoren (Environmental, Social, Governance) sowie auf konstruktive Zusammenarbeit mit seinen Interessensvertretern (Mitarbeitern, Gewerkschaften und lokales Umfeld).

Martin Sumner und Zeina Bain, Geschäftsführer der Carlyle Group, sagten: „Wir freuen uns über die Investition in Specialty Chemicals und sind stolz, ein so traditionsreiches Unternehmen zu unterstützen.

Unser Engagement gilt dem Wachstum des Unternehmens. Dabei werden wir von seiner Fähigkeit zur Innovation, seinen hochqualifizierten Mitarbeitern und seinen Assets sowie seinen erstklassigen Nachhaltigkeits- und Umweltpraktiken profitieren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung, um das Geschäft gemeinsam in ein eigenständiges, erfolgreiches Unternehmen umzuwandeln.“

Werner Fuhrmann, CEO von AkzoNobel Specialty Chemicals: „Specialty Chemicals ist ein starkes und profitables Unternehmen mit hochqualifizierten und motivierten Mitarbeitern, die unsere Kunden täglich mit unseren Chemieerzeugnissen versorgen. Als eigenständiges Chemieunternehmen werden wir unsere Aktivitäten und Ressourcen konzentrieren können, um profitables Wachstum zu erzielen. Mit dieser Transaktion hat unser Unternehmen die Chance, sein volles Potenzial auszuschöpfen. Wir werden jetzt und in Zukunft die Bedürfnisse unserer Kunden weltweit bedienen.“

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.