Altana-Geschäftsbereich Actega weiht neuen integrierten Standort in Brasilien ein

Das zum Spezialchemiekonzern Altana gehörende Unternehmen Actega do Brasil hat in der Stadt Araçariguama im brasilianischen Bundestaat São Paulo einen neuen integrierten Standort eingeweiht, in den rund 2 Mio. EUR investiert worden sind. Im ersten Schritt führt der Spezialist für Verpackungslösungen dort die Verwaltung, Produktion und F&E Tätigkeiten aus zwei alten brasilianischen Standorten in Guarulhos und Barueri zusammen, die in den neuen Standort in Araçariguama aufgehen.

„Südamerika ist für den Verpackungssektor eine sehr wachstumsstarke Region. Mit unserer Investition in den neuen brasilianischen Standort wollen wir im Herzen des südamerikanischen Kontinents die Entwicklung von Actega zum Wohle unserer Mitarbeiter und Kunden weiter vorantreiben und ausbauen“, so Geschäftsbereichsleiter Thorsten Kröller.

In einem weiteren Schritt soll bis 2021 auch der bislang dritte brasilianische Standort in Santana de Parnaíba in den neuen integrierten Standort übergehen, um zukünftig von einem zentralen Ort aus die Geschäfte im südamerikanischen Markt noch zielgerichteter und kundenfokussierter steuern zu können. Mittelfristig wird der neue Standort damit das Technologie- und Anwendungs-Know-how von 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus 21 Abteilungen auf insgesamt 12.000 m2 Fläche vereinen. Integriert ist auch ein neues, hochmodernes 500 m2 großes Forschungslabor, sodass Forschung, Entwicklung und Produktion vor Ort Hand in Hand gehen können.

Mit der Investition in den neuen integrierten Standort möchte sich Actega auch weiter als Technologievorreiter im südamerikanischen Markt etablieren. Zu diesem Zweck wurde am neuen Standort explizit in neue leistungsstarke Dispergier-Aggregate für die Druckfarbenproduktion und entsprechende Anlagen für die Fertigung von wasserbasierten und UV-Lacken investiert.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.