News

EU-Kartellwächter nehmen Pharmafirmen ins Visier

30.07.2012 -

Die EU-Kartellwächter haben den Darmstädter Pharmakonzern Merck, die dänische Lundbeck und weitere Arzneimittelhersteller wegen des Verdachts der Verhinderung günstiger Generika unter die Lupe genommen. Das Vorgehen der Unternehmen verletze EU-Kartellrecht, teilte die EU-Kommission am Mittwoch mit. Weitere Schritte gegen den französischen Arzneimittelhersteller Servier und mehrere Generikahersteller könnten in den nächsten Tagen wegen ähnlicher Verstöße folgen.

Im Blickpunk der Kommission stehen Vereinbarungen von Lundbeck mit vier Herstellern von Nachahmerpräparaten aus dem Jahr 2002 zu dem Mittel Citalopram gegen Depressionen. Die Kartellwächter werfen den Unternehmen vor, Verträge geschlossen zu haben, die einen schnellen Markteintritt von günstigeren Generikaversionen des Lundbeck-Präparats verhindert hätten. Der dänische Konzern wies die Vorwürfe zurück. Es sei Politik von Lundbeck, sich an alle Gesetze zu halten, einschließlich des Wettbewerbsrechts.

Merck erhielt einen Beschwerdebrief der Kommission, da damals die Generikatochter Generics UK einer der Firmen war, mit denen Lundbeck solche Vereinbarungen traf. "Wir werden die Beschwerden analysieren und sollte unsere Rechtsauffassung von der der Kommission abweichen, werden wir der Kommission dies mitteilen", sagte ein Sprecher. Merck hatte seine komplette Generikasparte im Jahr 2007 an den US-Konzern Mylan verkauft. Auch die Unternehmen Arrow, Resolution Chemicals, Xellia Pharmaceuticals, Alpharma, A.L. Industrier und Ranbaxy wurden von den EU-Kartellwächtern angeschrieben.

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing