Filigrade wird AkzoNobel Specialty Chemicals mit Technologie für Wasserzeichen beliefern

AkzoNobel Specialty Chemicals wird die Technologie für Wasserzeichen von Filigrade verwenden, einem der Sieger des Imagine Chemistry Wettbewerbs des Jahres 2017. Dieses Programm – ein wichtiges Tool des Unternehmens für gemeinschaftliche Innovation – ist eine Chance für Start-up-Unternehmen oder Forscher, Lösungen für reale Herausforderungen der Branche zu finden und nachhaltige Geschäftschancen im Bereich der Chemie zu kreieren.

Mit der Technologie werden unsichtbare Wasserzeichen für Verpackungen hergestellt, die mit einer Digitalkamera gelesen werden. Sie erhalten Informationen über das verwendete Material sowie über den Hersteller und die Inhaltsstoffe. Auf diese Art wird das Sortieren von Kunststoffen und somit deren Recycling erleichtert. Außerdem wird die Echtheit des verpackten Produkts überprüft und damit Fälschungen vermieden. AkzoNobel Specialty Chemicals wird die Technologie zunächst auf hochdichten Polyethylen-Behältern einsetzen und so deren Identifizierung und Rückführbarkeit verbessern.

„Wir freuen uns sehr, dass sich eine kommerzielle Anwendung, die im Rahmen von Imagine Chemistry entstanden ist, so schnell entwickelt hat – insbesondere, weil wir sie selbst einsetzen können“, so Peter Nieuwenhuizen, Chief Technology Officer von AkzoNobel Specialty Chemicals. „Dies ist ein deutlicher Qualitätsbeweis für die Technologie von Filigrade und für den von Zusammenarbeit geprägten Innovationsprozess, der uns zusammengebracht hat.“

Filigrade wurde im Rahmen des Imagine Chemistry-Wettbewerbs 2017 in der Kategorie „Revolutionen im Kunststoffrecycling“ ausgezeichnet. Das Unternehmen wurde vom Innovationsteam von KPMG und dem Spezialisten für neu gegründete Unternehmen, ICOS Research, dabei unterstützt, sein Geschäftsmodell zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

„Imagine Chemistry zu gewinnen war für uns ein riesiger Schritt in Puncto Sichtbarkeit und Glaubwürdigkeit, und wir freuen uns umso mehr, dass wir unsere Technologie nun an AkzoNobel liefern können“, so CEO Johan Kerver. Die Technologie erfreut sich bereits großer Zustimmung in der Holzlaminat-Branche, die von Fälschungen sehr stark betroffen ist.

Die Produktentwicklungen von FiliGrade werden von der sich schnell wandelnden Konsumgüter- und Lebensmittelindustrie unterstützt.

Inzwischen läuft die 2018-Ausgabe von Imagine Chemistry, und das Unternehmen sucht noch bis zum 10. März 2018 nach Lösungen in den folgenden sechs Problembereichen:
•               nachhaltige Technologien für kleine Partikel
•               abwasserfreie Chemiestandorte
•               intelligente chemische Fabriken
•               Revolutionen in der Chloratherstellung
•               nachhaltige Pulverlack-Technologien
•               CO2-neutrale Tensid-Plattformen

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.