Plant Systems & Services übernimmt Industriedienstleister Veltec von Leadec

Ehemalige Voith Industrial Services spaltet Prozessindustrie-Dienstleistungen ab

Die Plant Systems & Services PSS hat – vorbehaltlich des Eintritts üblicher Bedingungen – die Veltec-Gruppe von der Leadec-Gruppe übernommen. Leadec wird sich voll auf seine strategischen Wachstumsziele in der Fertigungsindustrie konzentrieren, während Veltec mit dem strategischen Partner seine Stellung in der Prozessindustrie stärken wird.

„Wir wollen sicherstellen, dass Veltec seine Wachstums- und Entwicklungspotenziale voll ausschöpfen kann“, so Markus Glaser-Gallion, CEO der Leadec-Gruppe. „Wichtig war uns, für Veltec einen Partner zu gewinnen, der das Unternehmen als Ganzes erhält und eine stabile Heimat bietet. Ich bin sehr froh, dass das mit der Plant Systems & Services PSS gelungen ist.“ Das Closing erfolgt, sobald die Wettbewerbsbehörden ihre Zustimmung erteilt haben. Über die Rahmenbedingungen des Verkaufs wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Leadec-Gruppe fokussiert sich auf den Ausbau der Marktposition ihres Konzernbereichs in der Fertigungsindustrie. Aus diesem Grund veräußert das Unternehmen den Konzernbereich Veltec, der die Prozessindustrie bedient. Die Synergien zwischen den beiden Bereichen sind gering, die Größe ist sehr unterschiedlich – Leadec beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter, Veltec rund 1.000. Folglich werden jeweils andere Strukturen und Prozesse benötigt. Mit dem neuen Eigentümer kann Veltec seine Wachstums- und Entwicklungsziele in der Prozessindustrie voll ausschöpfen.

PSS ist die Holding einer Gruppe spezialisierter Unternehmen, die Dienstleistungen für die Energie- und Prozessindustrie, also etwa für Kraftwerke, Chemie- und Stahlunternehmen, Müllverbrennungsanlagen und Fernwärmeversorger anbieten. Das Leistungsspektrum umfasst unter anderem das Engineering, Wartung, Reparatur und Instandhaltung sowie die Ertüchtigung und den Umbau bestehender Anlagen, Teilsysteme und Komponenten.

Das Signing erfolgte am 23. November 2018, die Veltec-Gruppe soll rückwirkend zum 31. Dezember 2017 übernommen werden. Der Verkauf hat keinerlei Auswirkungen auf laufende Projekte und Rahmenverträge von Veltec. Diese werden in gewohnter Qualität weitergeführt und auch neue Projekte gestartet. Die operativen Ansprechpartner für Veltec-Kunden bleiben erhalten.

Leadec wurde bei dieser Transaktion rechtlich von Freshfields unter Federführung von Natascha Doll und M&A-seitig von Clearwater International unter Federführung von Ralph Schmücking beraten.

PSS wurde von GvW Graf von Westphalen unter der Federführung von Malte J. Hiort rechtlich beraten.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.