News

Wacker nimmt Niederlassung und Technical Center in Kolumbien in Betrieb

01.03.2016 -

Wacker Chemie verstärkt die Präsenz in Lateinamerika aus und nimmt heute ein neues Technical Center für Bauanwendungen sowie eine neue Vertriebsniederlassung in Bogotá (Kolumbien) in Betrieb. Die technische Einrichtung dient als Entwicklungs- und Testlabor für polymere Dispersionspulver, die als Bindemittel in der regionalen Bauindustrie benötigt werden. Neben polymeren Bauprodukten vertritt die neue Vertriebsniederlassung auch die Silicon- und Biotechnologiesparten des Unternehmens. Mit dem Ausbau seiner lokalen Kompetenz in Entwicklung, Anwendungstechnik und Service kann der Konzern Kunden und Geschäftspartner vor Ort optimal unterstützen und trägt so zur weiteren Erschließung der stark wachsenden Märkte für hochwertige Baupolymere und chemische Rohstoffe in der Andenregion bei.

Hintergrund für das verstärkte Engagement in der Region ist das starke Wachstum, insbesondere in der Bauindustrie. „Lateinamerika ist ein vielversprechender Markt für das Unternehmen. Die Nachfrage nach chemischen Rohstoffen, vor allem nach unseren Dispersionspulvern, ist in den letzten Jahren spürbar gestiegen“, so David Wilhoit, Leiter der Landesgesellschaft Wacker Chemical, die für die Regionen Nord- und Lateinamerika verantwortlich zeichnet. „Mit der neuen Vertriebsniederlassung und dem Technical Center bauen wir unsere starke Marktposition in der Andenregion weiter aus. Damit schaffen wir die Voraussetzungen, um unsere Kunden und Partner vor Ort optimal betreuen zu können.“

Das neue Technical Center in Bogotá dient maßgeblich als lokale Forschungs- und Entwicklungseinrichtung für polymere Bindemittel für Bauanwendungen. Im Mittelpunkt stehen Formulierungen mit Vinnipas-Dispersionspulvern, die zum Beispiel in Trockenmörtelmischungen für Fliesenkleber oder Fugenmörtel zum Einsatz kommen. Die Laborräume sind nach dem neuesten Stand der Technik ausgestattet, um die Produkte unter verschiedenen Klima- und Umweltbedingungen zu testen.

Bei weitergehenden Untersuchungen kann zudem auf das globale Netzwerk der Technical Center zurückgegriffen werden. „Mit dem neuen Technical Center unterstützen wir unsere Kunden dabei, ihre Produkte auf lokal verwendete Rohstoffe und moderne Bautrends abzustimmen und beraten sie bei bauchemischen Problemstellungen“, erklärt Christoph Riemer, Leiter des Dispersionspulvergeschäfts. „Die Transformation von herkömmlichen Baustoffen und Arbeitsweisen hin zu höherwertigen, polymer-modifizierten Systemen ist eines unserer strategischen Ziele. Mit dem neuen Labor leisten wir daher einen wichtigen Beitrag zur Verbreitung moderner Baustoffe in der Andenregion.“

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing