News

Aus Ciech wird Qemetica

24.04.2024 - Im Juni wird der Name der Ciech-Gruppe und ihrer Tochterunternehmen zu Qemetica geändert. Diese Änderung betrifft auch die Staßfurter Werke, die in Qemetica Salz, Qemetica Soda und Qemetica Energy Deutschland umbenannt werden.

Die Namensänderung ist ein weiterer Schritt in der Transformation der Ciech-Gruppe. Diese Transformation begann vor zehn Jahren, als Kulczyk Investments zum strategischen Investor wurde. Die Namensänderung folgt auf die Beendigung der Notierung von Ciech an den Börsen in Warschau und Frankfurt im März dieses Jahres. In dieser Zeit wurde die Struktur der Gruppe modernisiert und die Produktions- und Geschäftsprozesse gestrafft. Zudem wurde der bisher größte Investitionsplan realisiert, einschließlich des Baus des modernsten Salzwerks Europas in Sachsen-Anhalt und der umfassenden Modernisierung des traditionsreichen Sodawerks.

Die Ciech-Gruppe ist marktführend in der Produktion von Salz, Soda und Natron in der Europäischen Union und hat 2021 in ihrer deutschen Niederlassung in Staßfurt, Sachsen-Anhalt, die modernste und umweltfreundlichste Siedesalzproduktionsanlage Europas in Betrieb genommen, die in diesem Jahr die volle Produktionskapazität von 450.000 t erreichen soll.

Aus Ciech wird Qemetica

Gleichzeitig mit der Namensänderung präsentierte Ciech strategische Ziele für die nächsten sechs Jahre, darunter die Reduzierung der CO2-Emissionen um 45 % bis 2029.

„Wir schließen das Kapitel der Chemie-Import-Export-Zentrale, kurz Ciech, und öffnen das Kapitel von Qemetica, einem Chemiekonzern, der viele Branchen auf allen Kontinenten antreibt. Die Namensänderung symbolisiert nicht nur einen neuen Markenauftritt, sondern ist auch eng mit der Festlegung der zentralen Ziele unserer Unternehmensstrategie für die nächsten sechs Jahre verbunden“, erläuterte Kamil Majczak, Vorstandsvorsitzender von Ciech. „Wir haben einen ehrgeizigen Plan, um die chemische Industrie im Einklang mit den Herausforderungen des täglichen Lebens neu zu definieren: in erster Linie der Schutz des Klimas und der natürlichen Ressourcen bei gleichzeitiger Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und des Innovationsgehalts unserer Gruppe. Unser Ziel für die Zukunft ist es, durch Innovation und strategische Partnerschaften unsere Marktposition zu stärken und neue Geschäftsfelder zu erschließen, die sich auf saubere Technologien und nachhaltige Lösungen konzentrieren.“

Die Ciech-Gruppe, ab Juni Qemetica, plant, die Kohlendioxidemissionen bis 2029 um 45 % zu senken. Die Pläne zur Erreichung der Klimaneutralität im Jahr 2040 bleiben bestehen. Die neue Strategie umfasst auch Ziele für das Management des ökologischen Fußabdrucks von Produkten. Im Geschäftsbereich Silikate soll beispielsweise der Kohlenstofffußabdruck der Endprodukte wesentlich reduziert werden, während im Geschäftsbereich Schaumstoffe der Anteil erdölbasierter Rohstoffe zugunsten einer stärkeren Nutzung nachhaltig gewonnener Rohstoffe verringert werden soll. Der Geschäftsbereich Agro konzentriert sich auf die internationale Expansion und Hybridprodukte für Landwirte, während im Bereich Verpackung neue Investitionen geplant sind. Das Salzgeschäft strebt eine führende Position auf dem mittel- und osteuropäischen Markt an, was mit der vollen Kapazität des zwischen 2020 und 2021 gebauten Salzwerks in Staßfurt möglich sein wird.

„Der Umbenennungsprozess im Juni markiert den Beginn einer umfassenden Transformation bei Ciech, das bald Qemetica heißen wird. Wir setzen trotz der schwierigen Marktlage unsere Kernziele fort, die Energiewende zu unterstützen und nachhaltiges Wachstum unserer Geschäftsbereiche zu sichern. Unser strategischer Fokus liegt auf der Verbesserung unserer finanziellen Stärke und der Erweiterung durch organisches Wachstum sowie strategische Akquisitionen“, erklärte Marcin Puziak, Mitglied des Ciech-Vorstands. „Mit mehr als 650 Mitarbeitern in Staßfurt streben wir danach, diese Ziele gemeinsam zu erreichen und unsere Position als Marktführer weiter zu stärken.“

Kontakt

CIECH Salz

Butterwecker Weg 4
39418 Staßfurt
Deutschland

Tel. +49 3925 263 466

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | X (Twitter) | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | X (Twitter) | Xing