News

Filtech 2023: Mechanische Trennverfahren für Wasser & Abwasser

Sauberes Wasser und sichere Prozesse durch Filtrationstechnik

13.01.2023 - Für einen energieeffizienten und gleichzeitig ausfallsicheren Betrieb von KLäranlagen ist verlässliche Technik in allen Reinigungsstufen und den Sekundärprozessen unerlässlich. Dazu zählt auch die Filtration als Qualitätsgarant für die Aufbereitung. Zuverlässige Produkte und innovative Verfahren für die Wasser- und Abwasserfiltration zeigen Aussteller und Präsentationen auf der Filtech 2023. Die Kombination aus Messe und Kongress findet vom 14. bis 16. Februar 2023 in Köln statt.

Energiekosten, Mikroplastik, Klärschlammverordnung – es gibt viele Herausforderungen, die Betreiber in der Wasserverteilung und Abwasseraufbereitung aktuell meistern müssen. Im Mittelpunkt steht jedoch immer eines: die Produktion und Verteilung von sauberem Wasser. Um Grenzwerte einzuhalten und alle Anforderungen von Verbrauchern zu erfüllen, sind Verfahren zur Separation und Filtration unverzichtbar. Innovative Verfahren zur Fest-Flüssig-Trennung, Produkte für Analytik und Labor sowie aktuelle Entwicklungen aus Forschung und Entwicklung erleben Besucher der Filtech. Die Kombination aus Messe und Kongress findet vom 14. bis 16. Februar 2023 in Köln statt.

Damit Abwasseraufbereitungsanlagen als Teil der kritischen Infrastruktur ihre Rolle der Daseinsfürsorge erfüllen können, sind effiziente Prozesse unverzichtbar, die Sicherheit und Sauberkeit ebenso im Fokus haben wie das Sparen von Energie. Für diese drei Disziplinen – sichere Prozesse, sauberes Wasser und sparsame Verfahren – ist moderne Filtrationstechnik unverzichtbar. Sie kann über alle Behandlungsschritte hinweg, von der ersten Reinigungsstufe bis zum Klärwasser, das in Fließgewässer geleitet wird, den ordnungsgemäßen Betrieb der Anlage sicherstellen und Betreiber im Streben nach Sicherheit und Effizienz unterstützen.

Aktuelle Entwicklungen in der Filtration und in angrenzenden Disziplinen zeigen Aussteller und Vortragsreihen auf der Messe. Die Veranstaltung ist weltweit ein wichtiger Treffpunkt für die Filtration und Separation aller Arten von Medien. Verlässliche Separationslösungen, die für den Prozess der Abwasseraufbereitung unverzichtbar sind, gibt es ebenso zu erleben wie Produkte zum aktiven und passiven Schutz der Mitarbeiter.

Lösungen für alle Reinigungsstufen in der Kläranlage

Im Rahmen der Veranstaltung stellen im Fe­­bruar 2023 wieder zahlreiche Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen auf dem Messegelände in Köln vor. Für die Plattform haben sich über 440 Aussteller registriert. Breit aufgestellte Branchengrößen sind im Ausstellungsbereich vertreten, hinzu kommen Spezial­anbieter sowie zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsinstitute.

Ob Sandsiebe und Belüftungssysteme, Klärschlammfilter und Desodorierung, Dekanter, Zentrifugen und Hydrozyklone oder Messtechnik und Wasseranalytik: Auf der Filtech werden Besucher fündig, die sich über sämtliche Bereiche der Abwasseraufbereitung informieren möchten. Die Aussteller bieten Filterelemente, -medien und -gehäuse an und auch ganze Anlagen und Systeme.

Persönlicher Austausch im Mittelpunkt des Kongresses

Besucher des Kongressbereichs der Filtech haben Gelegenheit, aktuelle Produkte und Dienstleistungen live zu erleben und können sich auch über Trends in Forschung und Entwicklung im Kongressbereich informieren. Der wissenschaftliche Beirat der Veranstaltung unter dem Vorsitz von Dr. Harald Anlauf (KIT) und Prof. Eberhard Schmidt (Bergische Universität Wuppertal) garantiert die hohe Qualität aller Vorträge: Experten aus internationalen Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen prüfen die eingereichten Beitragsvorschläge und stellen ein Programm zusammen, das wertvolle Informationen aus allen Bereichen der Branche garantiert.

Der Kongress auf der Veranstaltung ist in Einheiten unterteilt, die alle relevanten Themen behandeln. Sieben Themenbereiche stehen im Fokus:

  • Fest-Flüssig-Trennung,
  • Feststoff-Gas-Trennung,
  • Filtermedien,
  • Prüfung, Instrumentierung und Steuerung,
  • Simulation und Modellierung,
  • produktbezogene Verfahren,
  • Membranprozesse.

Zusätzlich widmet sich der Kongress aktuellen Branchentrends wie selektiver Abtrennung, Mikroverfahrenstechnik und Nanofluidik, Nebel- und Tröpfchenabscheidung sowie der biologischen Abgasreinigung mit Biofiltern. Am 13. Februar 2023, also bereits einen Tag vor der Eröffnung des Ausstellungsbereichs, finden zwei fokussierte Tageskurse statt, die darüber hinaus gezielt Ingenieure, Wissenschaftler, Manager und anderes technisches Personal adressieren, die anwendungsnahes Wissen über Themenbereiche der Fest-Flüssig-Trennung und der Feinstaubabscheidung benötigen.

Zusätzlicher Fokus auf Lüftungs- und Luftreinigungstechnik

Hohe Relevanz haben die auf der Filtech vorgestellten Angebote der Aussteller und Forschungsergebnisse der Vortragenden nicht zuletzt auch in Bezug auf die Coronapandemie. Denn richtige Lüftungs- und Luftreinigungstechnik kann einen erheblichen Beitrag zum Infektionsschutz leisten. Zu diesem Schluss kam zuletzt auch eine Studie des VDMA-Fachverbands Allgemeine Lufttechnik über die Abschätzung des Infektionsrisikos durch aerosolgebundene Viren in belüfteten Räumen.

Maschinelle Lüftungsanlagen werden in der Studie als ganzjährige Garanten für den Luftaustausch bezeichnet, die bei geeigneter Dimensionierung das Infektionsrisiko erheblich reduzieren können. Auch ausreichend dimensionierte Sekundärluftreinigungsgeräte können demnach die Gefahr einer Ansteckung in Räumen deutlich reduzieren. Umfassende Informationen zu Lüftungs- und Filtrationstechnik gibt der Veranstalter der Ausstellungstagung. Er hat aufgrund der Entwicklung der Coronapandemie auch die Website bereits 2021 um einen ausführlichen Informationsbereich erweitert, der Besuchern Lösungen für ihre Herausforderungen beim Infektionsschutz vorstellt.

Trenntechnik und Filtration für Sicherheit und Effizienz

Die Messe bietet außerdem Informationen über Abwasseraufbereitung, Wasseranalytik und Hygiene. Die gezeigten Filtrationslösungen unterstützen Betreiber bei all ihren Herausforderungen. Sie erhöhen die Lebensdauer der Anlagen und Geräte und sorgen für hohe Sicherheit. Besucher aus der Wasser- und Abwasserbranche erhalten zudem die Möglichkeit, sich mit Experten über aktuelle Trends austauschen.

Autor: Marius Schaub, freier Fachjournalist für Filtech Exhibitions

 

Kontakt

Filtech Exhibitions Germany

40637 Meerbusch
Deutschland

+49 2132 935760
+49 2132 935762

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | X (Twitter) | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | X (Twitter) | Xing