Chemie & Life Sciences

Online-Sourcing und Ausschreibungen einfach und kostenlos

E-Commerce-Unternehmen Chembid will den Beschaffungsprozess optimieren

23.08.2018 - Der digitale Wandel in der Chemiebranche ist in vollem Gange. Gerade in den Bereichen Produktion und Logistik geht die Entwicklung digitaler Technologien schnell voran.

Aber auch die Bereiche Vertrieb und Marketing kommen nach und nach im digitalen Zeitalter an. Das persönliche Face-to-Face-Geschäft wird zunehmend durch digitale Vertriebswege ergänzt. Die Zahl an Online-Marktplätzen und Webshops, auf denen Chemikalien angeboten werden, steigt zunehmend. Dadurch wird der globale Chemikalienmarkt zwar zugänglicher, jedoch kann das große Informationsangebot auch überfordern. Die Angebote der Lieferanten müssen nicht mehr telefonisch eingeholt werden, sondern sind online verfügbar und können auf digitalem Wege bei Anbietern angefragt werden. Als Ergänzung zu diesem Prozess etablieren sich zunehmend auch Online-Ausschreibungen für Chemikalienbedarfe, auf die Lieferanten mit einem passenden, über eine Plattform abgegebenen Angebot reagieren können.

Bei einer Ausschreibung will jedoch gut überlegt sein, wo und wie sie zu platzieren ist, sodass sie möglichst viele der in Frage kommenden Anbieter auch wirklich erreicht. Da das nicht immer einfach ist, entwickelt sich in den meisten Fällen eine hybride Vorgehensweise. Es werden nicht ausschließlich Ausschreibungen platziert, sondern parallel auch Anbieter direkt kontaktiert und Angebote eingeholt. Ein Übergang zu einer standardisierten, digitalen Technologie mit höherer Reichweite kann an dieser Stelle Abhilfe schaffen und den Beschaffungsprozess optimieren.

Datenbasierter E-Commerce

Das klassische Chemiegeschäft zeichnete sich vor allem durch seine aufwendige Anbietersuche und Kundenakquise auf Basis intensiver Einkäufer-Verkäufer-Kommunikation, hohen Marketing- und Vertriebskosten und einem Mangel an Preistransparenz aus. Mit dem Voranschreiten der Digitalisierung werden die ineffizienten und zeitaufwendigen Prozesse zunehmend durch neue digitale Lösungen ersetzt. Ein Beispiel für ein zukunftsweisendes digitales Konzept liefert das datenbasierte E-Commerce-Unternehmen Chembid, das die weltgrößte Suchmaschine und Sourcing-Plattform für das Chemiegeschäft betreibt.

Ziel der Plattform ist es, die online verfügbaren technischen und kommerziellen Informationen zu Chemikalien zu organisieren, aufzubereiten und besser zugänglich zu machen. Dadurch soll das Online-Geschäft sowohl für Ein- als auch für Verkäufer effizienter werden. Die umfangreiche Produkt- und Anbieterdatenbank ist kostenlos und über eine einzelne Webseite erreichbar. Über die einzigartige Metasuchmaschine erhalten Einkäufer schnell eine Übersicht über die online verfügbaren Angebote. Mit Hilfe moderner Cloud- und Schnittstellen-Technologien werden auch Angebote anderer Webshops, die sonst einzeln besucht werden müssten, über die Plattform standardisiert zugänglich gemacht. Über eigene Shops auf der Chembid Plattform können Anbieter ihre Produkte oder gesamte Produktpaletten einstellen und kostenlos von der Reichweite der Plattform profitieren. Die Daten, die das Unternehmen für die Organisation und Strukturierung der Informationen zu Produkten, Preisen und Anbietern sowie zum Nutzer- und Suchverhalten aggregiert, bergen außerdem ein enormes Potential für weitere Services. Daher bietet Chembid neben der globalen Suchmaschine und dem Shopsystem auch ‚Premium‘-Leistungen wie Preis- und Marktinformationsdienste, Online-Marketing-Services sowie ein kostenloses Ausschreibungs- und Sourcing-Tool an.

Ausschreibungsfunktion für effizientere Beschaffung

Für gewerbsmäßige Einkäufer von Chemikalien ist neben der Metasuchmaschine auf Chembid.com besonders die kostenlose Ausschreibungsfunktion interessant. Damit kann die Beschaffung zum Teil ausgelagert werden, da ein Großteil automatisiert über die Plattform abläuft. Auf der Website können detaillierte Ausschreibungen eingestellt werden, die anschließend gezielt an passende Anbieter weitergeleitet werden. Diese können mit einem Angebot darauf reagieren. Das Tool steht Unternehmen kostenlos zur Verfügung, d.h. es gibt keine Nutzungsgebühren, weder für Einkäufer, noch für Lieferanten.

Basierend auf den Parametern der Ausschreibung, etwa Produkt, Menge, Lieferort etc. werden potentiell in Frage kommende Lieferanten vom System erkannt und kontaktiert. Daraufhin können diese mithilfe eines standardisierten Web-Formulars Angebote abgeben. Bei aktuell über 80.000 bei Chembid gelisteten Anbietern, können Einkäufer sicher sein, dass die Ausschreibung ausreichend viele potentielle Lieferanten erreicht. Die eingehenden Angebote können vom Ausschreibenden über einen Link zu ihrer individuellen Ausschreibungsseite eingesehen und miteinander verglichen werden. Die Einkäufer können ein unpassendes Angebot mit einem Klick ablehnen und den Anbieter mit dem passendsten Angebot direkt über die Plattform kontaktieren. Da die Vermittlung zwischen Ein- und Verkäufern über standardisierte Formulare innerhalb des Portals verläuft, wird der Arbeitsaufwand deutlich geringer als bei herkömmlichen Beschaffungsmaßnamen.

Kontakt

chembid GmbH

Marie-Curie-Straße 1
26129 Oldenburg
Niedersachsen, Deutschland

+49 441 36116 325

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!