Logistik & Supply Chain

Pharmalogistik: Keine Abstriche bei der Qualität erlaubt

Kommentar von Christina Thurner, Vorstand, Loxxess

18.05.2022 - Die Coronapandemie hat im Bereich der Pharmalogistik zwei neue Entwicklungen mit sich gebracht.

Sie hat dem E-Commerce gewaltigen Vorschub geleistet und damit auch Onlinehändlern von Medikamenten und Arzneimitteln. Das kommt den Verbraucherinnen und Verbrauchern entgegen, sie sparen sich den Weg zur Apotheke und bekommen die benötigten Medikamente direkt nach Hause geliefert. Was auf dem Weg vom Hersteller oder Lagerstandort bis zur Haustür passiert, bleibt vielen Menschen verborgen. Damit ein Medikament jedoch seine volle Wirkung entfalten kann, ist es von essenzieller Bedeutung, dass es bis zur Einnahme im entsprechenden Temperaturbereich gelagert und transportiert wird.

Spezialisierte Logistikdienstleister wie Loxxess Pharma oder Trans-o-flex, die unter anderem GDP-zertifiziert sind, können dies leisten. Vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern ist allerdings nicht klar, was das Zertifikat bedeutet oder ob der Transporteur ihrer Arzneimittelbestellung darüber verfügt.

Daneben gibt es aus unserer Sicht eine zweite Entwicklung: Durch die Pandemie ist in der Öffentlichkeit ein stärkeres Bewusstsein dafür entstanden, wie anspruchsvoll die Logistik für Impfstoffe ist. Die Covid-19-Impfstoffe müssen durchgehend bei hohen Minusgraden gelagert und temperiert werden. Es gibt zahlreiche Medikamente, die in unterschiedlichen Temperaturbereichen gelagert, umgeschlagen und transportiert werden müssen. Das gilt auch für sogenannte „orphan drugs“, hochkomplexe Medikamente für seltene Erkrankungen. Wir gehen davon aus, dass in Zukunft noch mehr Medikamente entwickelt werden, die ein spezielles Handling erfordern. Daher ist es wichtig zu verstehen und anzuerkennen, wie professionell und spezialisiert die Logistikprozesse dahinter sind. Aktuell haben wir für einen Kunden eine Lösung entwickelt, wie aus zwei Bestandteilen eines Präparats, die unterschiedliche Temperierungen erfordern, ein Set gebildet werden kann.

Im Rahmen unseres Serviceportfolios für Pharmalogistik koppeln wir uns immer enger an die Wertschöpfungskette der Hersteller. Als verlängerte Werkbank begleiten Pharmalogistiker die Produktionsschritte ihrer Kunden aktiv mit und können durch Zertifizierungen gewährleisten, dass die Qualität der pharmazeutischen Produkte entlang der Logistikkette nicht beeinträchtigt wird.

 

Downloads

Kontakt

LOXXESS AG

Betastraße 10e
85774 Unterföhring
Deutschland

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing