Reinraumtechnik

Sicher und kompakt: Ein Beladesystem, das begeistert

Patentierte Front-Pusher-Lösung von Syntegon setzt neue Maßstäbe im Be-und Entladen von Gefriertrocknern

Die Nachfrage nach neuen biopharmazeutischen Medikamenten steigt rasant. Im Gegensatz zu klassischen Pharmazeutika stellen die temperaturempfindlichen, hochpotenten Wirkstoffe hohe Ansprüche an die Produktion.

Insbesondere die Schnittstellen zwischen Abfüllung und Gefriertrocknung erfordern einen rigorosen Bediener:innen- und Produktschutz. Schoeller-Bleckmann Medizintechnik (SBM), ein Unternehmen der Syntegon-Gruppe, verfolgt dazu mit seinem patentierten Beladesystem für Gefriertrockner einen brachenweit einmaligen Ansatz.

Neue Biopharmazeutika wie Onkologiepräparate, aber auch mRNA-Impfstoffe fordern die Pharmaindustrie fortwährend heraus: Die hochpotenten Wirk- und Impfstoffe, die Hersteller oft in kleinen Chargen aufwändig herstellen, erweisen sich im Gegensatz zu klassischen Pharmazeutika nicht nur als kostenintensiv, sondern zudem als äußerst anspruchsvoll und temperaturempfindlich. In flüssiger Form bleiben sie nur für eine kurze Zeit haltbar. Die Gefriertrocknung bietet häufig die einzige Möglichkeit, diese Wirkstoffe für längere Zeit zu konservieren, zu lagern und zu transportieren.

Ein Multitalent für anspruchsvolle Biopharmazeutika

Schoeller-Bleckmann Medizintechnik (SBM) bietet hierzu mit seinen flexiblen Anlagen für das Lyophilisationsverfahren die passende Technologie. Der von SBM entwickelte Gefriertrockner lässt sich dank eines modularen Konzepts an unterschiedliche Produktionsbedingungen anpassen. Die Lösung verarbeitet eine Vielzahl an Behältnisgrößen und -formaten und lässt sich ideal mit zahlreichen vor- und nachgelagerten Linienkomponenten von Syntegon kombinieren – für größtmögliche Flexibilität von der Kleinchargen- bis zur Großserienproduktion.

Mit seinem brachenweit einmaligen und patentierten Beladesystem für Gefriertrockner setzt SBM zudem neue Maßstäbe bei der Prozesssicherheit.„Vor allem die Schnittstellen zwischen Abfüllung und Gefriertrocknung stellen potenzielle Risiken für eine Kontamination und somit eine Gefahr für Bediener:innen, das Produkt und letzten Endes für die Patient:innen dar“, erläutert Christian Dallner, Produktmanager bei SBM. Hier setzt die innovative Neuerung an: Dank seines neuen Frontpusher-Designs lädt das System bis zu 400 2R-Vials pro Minute anhand einer linearen Schiebe- und Ziehbewegung eines Schubarms in den Gefriertrockner. Der innovative Antrieb wird dabei im Gegensatz zu anderen Systemen nicht mittels hydraulischer Schubstange, sondern über einen mechanischen Servoantrieb bewegt. Dadurch entfällt der Faltenbalg, den hydraulisch betriebene Schubstangen üblicherweise benötigen. „So lässt sich das System unkompliziert reinigen und eine Kontamination des Produkts wird vermieden“, betont Dallner.

Kompaktes Design spart Platz im Fill-Finish-Bereich

Dank der kompakten Gelenk- und Schubarme können pharmazeutische Hersteller das gesamte Beladesystem sogar innerhalb der Isolatorabmessungen installieren und so den Kontakt zwischen Produkt und Außenwlt weiter reduzieren. Auf diese Weise sparen Pharmaunternehmen zudem Platz im Fill-Finish-Bereich. Sämtliche Bestandteile des Systems lassen sich bequem über Handschuheingriffe erreichen und so problemlos reinigen, sterilisieren und warten. Für hygienische Prozesse sorgt auch der Antrieb: Die unterhalb der Trägerplattform angebrachte Antriebseinheit liegt außerhalb des Prozessbereichs und ermöglicht so Reparaturen oder Wartungen, die die Sterilität des Isolators nicht gefährden.

Sie möchten mehr über das patentierte Beladesystem für Gefriertrockner von Syntegon erfahren? Dann schauen Sie auf der Webseite oder in Frankfurt auf der Achema 2022 vorbei!

© Syntegon

Über Syntegon

Prozess- und Verpackungstechnik für ein besseres Leben – dafür arbeiten 5.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Syntegon jeden Tag. Ob mit Einzelmaschinen, Systemen oder Services, Syntegon hilft seinen Kundinnen und Kunden in der Pharma- und Nahrungsmittelindustrie weltweit, das Leben von Menschen zu verbessern.  Das Unternehmen mit Hauptsitz in Waiblingen bei Stuttgart blickt auf mehr als 160 Jahre Erfahrung zurück und erwirtschaftete 2021 einem Jahresumsatz von 1,4 Mrd. EUR. In der Pharmaindustrie ermöglichen intelligente Lösungen von Syntegon die sichere und qualitativ hochwertige Herstellung, Verarbeitung, Abfüllung, Inspektion sowie Verpackung von flüssigen und festen Pharmazeutika. In der Nahrungsmittelindustrie produzieren und verpacken flexible und zuverlässige Technologien des Unternehmens Süßwaren, trockene Nahrungsmittel, Tiefkühlkost und Molkereiprodukte. Mit 1.100 Serviceexpertinnen und -experten und einem umfassenden Serviceportfolio, das den gesamten Maschinenlebenszyklus vom Ersatzteilmanagement bis zur digitalen Linienoptimierung abdeckt, schafft Syntegon die Grundlage für reibungslose Produktionsabläufe seiner Kundinnen und Kunden. Dabei hat das Unternehmen mit seinen über 30 Standorten in fast 20 Ländern die Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft fest im Blick. Syntegon ist führend bei der Entwicklung nachhaltiger Verpackungslösungen, reduziert die Energieverbräuche seiner Maschinen und verfolgt ehrgeizige Ziele zur Senkung seiner Emissionen.

Kontakt:

Christian Dallner
Product Management & Marketing
Tel.: +43(2630)312-605
E-Mail: christian.dallner@syntegon.com

Kontakt

Syntegon Technology GmbH

Stuttgarter Str. 130
71332 Waiblingen
Deutschland

+49 7151 14-0

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Anbieterverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Anbieterverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing