Standorte & Services

Digitaler Wartungsmonitor sorgt für mehr Transparenz

03.07.2018 -

Evonik treibt die Digitalisierung in der Instandhaltung voran. Für sein innovatives Webtool zur Visualisierung von Wartungs- und Instandhaltungsvorgängen erhielt das Geschäftsgebiet Technischer Service den Maintainer-Award 2018 von T.A. Cook und wurde damit zum Instandhalter des Jahres gekürt.

Die Auszeichnung erhielt der Technische Service in der Kategorie „Excellence in Instandhaltung & technischem Service“. Das in intensiver Zusammenarbeit mit Global IT Services entwickelte Tool überzeugte mit dem Ansatz, den Nutzer, die Praktikabilität und die schnelle Umsetzbarkeit in den Mittelpunkt zu stellen.

Der Wartungsmonitor gibt Anlagenbetreibern eine schnelle und genaue Übersicht über alle anstehenden Wartungs-, Instandhaltungs- und Prüfprozesse sowie deren Status und Dokumentation. So können offene Maßnahmen und Handlungsbedarfe eindeutig zugeordnet und eingesehen werden. Dabei ist die Bedienoberfläche intuitiv nutzbar. Der Monitor lässt sich offen an nahezu alle Vor- und Nachbarsysteme wie Prüfeinrichtungen anbinden und zieht regelmäßig Aktualisierungen aus dem zentralen SAP-System. Mittels der cloud-basierten Lösung ist der Wartungsmonitor standortunabhängig abrufbar. Der Vorteil: Auch Betreiber bzw. Kunden ohne SAP-Zugang erhalten jederzeit eine aktuelle Übersicht.

Dank mobiler Komponente wird der Wartungsprozess papierlos: Für einen Wartungsauftrag notwendige Dokumente werden auf einem Tablet zur Verfügung gestellt, vor Ort werden Daten per Touchscreen erfasst und automatisiert in SAP abgelegt. Papierprotokolle gehören damit der Vergangenheit an.

„So sorgt der Wartungsmonitor für mehr Effizienz in der Instandhaltung sowie für mehr Transparenz und schnellen, compliance-konformen Zugriff auf Prüfungen, Prüfungsergebnisse, Dokumente und Fristen“, betont Götz Lauschke, Leiter des Technischen Services.

Der Webmonitor wird nach abschließenden Tests in den nächsten Wochen an den Evonik-Standorten in Essen, Krefeld, Darmstadt, Weiterstadt, Worms und Wesseling produktiv gehen. „In seiner nächsten Ausbaustufe erhöhen wir die Interaktionsmöglichkeiten zwischen Kunde und Lieferant“, erläutert Thorsten Bingel, Leiter Production & Technology der Global IT Services. Dann können Kunden gemeldete Schäden freigeben und Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an- bzw. abmelden. „Und auch in Zukunft werden wir das Tool permanent weiterentwickeln“, so Bingel. (op)

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns! 

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns!