Strategie & Management

Simulationstool unterstützt Anlagenplanung, Optimierung und Instandhaltung

13.09.2013 -

Mit Inosim Professional 10 steht ab sofort die neueste Generation der bewährten Simulations-Software für die Prozessindustrie zur Verfügung. Der Hersteller setzt auf eine ereignisorientierte Simulation, mit der sich kontinuierliche und Batch-Prozesse sowie deren Kombinationen abbilden lassen. Neu ist unter anderem eine Cape-Open-Schnittstelle. Sie ermöglicht die Interaktion der Software mit externen thermodynamischen Stoffdaten-Berechnungspaketen und -Datenbanken. Dadurch kann die Materialfluss-Simulation um detaillierte verfahrenstechnische Modelle ergänzt werden.

Die Hauptkomponenten von Inosim Professional 10 sind ein Simulationsfließbild und ein Rezept-Editor. Das Fließbild bildet das Anlagenlayout ab. Im Editor wird der Prozessablauf definiert. Das Ergebnis der Simulationsläufe sind Daten über die Auslastung der Anlagen, die Produktionszeit, den Ressourcenbedarf und den Output.

Anwendungsgebiete von Inosim Professional 10 sind die Anlagenplanung, die Optimierung bereits vorhandener Anlagen sowie das vorbeugende Instandhaltungsmanagement. Der Hersteller bietet neben dem Vertrieb der Software auch Simulationsdienstleistungen für die Prozessindustrie an.

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing