Memosens vom Feinsten

Acht wegweisende Innovationen für die digitale Sensortechnologie

  • © Knick Elektronische Messgeräte  GmbH & Co. KG© Knick Elektronische Messgeräte GmbH & Co. KG
  • © Knick Elektronische Messgeräte  GmbH & Co. KG
  • © Knick Elektronische Messgeräte  GmbH & Co. KG

„The Best of Memosens“ – unter diesem Claim präsentiert Knick Elektronische Messgeräte auf der Achema 2018 acht wegweisende Innovationen für die digitale Sensortechnologie.

Mit den Knick Messgeräten, vollautomatischen Armaturen sowie mobilen und intelligenten Lösungen eröffnen sich für jeden Prozess zusätzliche Vorteile und mehr Flexibilität.

Intelligent
Durch den Funktionsumfang der Knick-Transmitter können Memosens Sensordaten umfänglich ausgewertet und weiterverarbeitet werden um durch vorauschauende Wartung weitergehende Informationen zum Sensorzustand bzw. dessen Reststandzeit zu erhalten.

Vollautomatisch
Die Kombination aus dem Highend Transmitter Protos, einer pneumatischen Steuerung Unical oder Uniclean, sowie einer Wechselsonde Ceramat oder SensoGate realisiert eine einzigartige, vollautomatische Messstelle mit Memosens-Sensoren, sogar in Ex-Zone 1.

Mobil
Mit der Gerätereihe Portavo gibt es auch im Bereich der mobilen Messtechnik eine einzigartige Geräteauswahl. Portavo erlaubt sowohl umfangreiche Dokumentationsmöglickeiten für die Pharmaindustrie, als auch den Einsatz mit Memosens-Sensoren bis Ex-Zone 1.

Platzsparend
Knick bietet eine  Vielzahl von platzsparenden Lösungen mit Memosens Technologie. So erlaubt MemoRail die Installation von über 100 Memosens-Kanälen pro Meter Hutschiene. Mit einem einzigen MemoGate können bis zu 62 Memosens Kanäle ausgewertet werden.

Erweitertes Programm
So erweitert Knick mit MemoTrans sein Kompakttransmitter-Programm für Memosens um die Hutschienentransmitter der MemoRail-Serie mit Modbus-Schnittstelle sowie das Memo­sens/Feldbus-Gateway MemoGate. Die Lösung ermöglicht jetzt den Einsatz von Memosens auch in Anwendungen, in denen keine festen Anzeigedisplays und Bedieneinheiten mehr vor Ort benötigt werden oder in denen kein Platz für klassische Transmitter bleibt. In der Grundausstattung ermöglicht MemoGate den Anschluss von bis zu 4 Memosens-Sensoren und darüber hinaus lassen sich über MemoGate bis zu 29 MemoRail Modbus-Einheiten mit jeweils bis zu 2 Memosens Sensoren direkt an Profinet oder andere Ethernet-basierte Schnittstellen anbinden. MemoGate ist als Hutschienentransmitter oder in einem IP 68-Vor­ort-Gehäuse verfügbar.
Ebenfallls neu ist eine extrem schlanke Multiparameter-Lösung in 2-Leiter-Ausführung mit 4-20 mA und Hart Kommunikation, die Transmitter und Sensoranschluss in einem platzsparenden Gehäuse vereint. Mit der speziell entwickelten MemoTrans APP können pH-, Redox-, Leitfähigkeits- und Sauerstoff-Messstellen über die integrierte Bluetooth-Schnittstelle per Smartphone oder Tablet ausgelesen und konfiguriert werden.
Zugleich hat Knick sein Angebot an Memosens-Analysenmessgeräten und -systemen von Grund auf modernisiert: Stratos Multi, die neue Generation der Stratos-Analysenmessgeräte, zeichnet sich gegenüber den Vorgängerserien durch ein hochauflösendes  Vierfarb-LED-Display, Multiparameterfunktionalität, Volltext-Menüführung für eine bedienerfreundliche Installation und Handhabung, USB-fähige Speicherkarte für die Datenaufzeichnung vor Ort oder Firmware-Update, Zone 2 Einsatz mit Sensoreingang für Zone 0, eine integrierte Profinet-Schnittstelle sowie eine erheblich leistungsfähigere Hard- und Software aus.
Auch Protos, der Klassiker unter Knicks Analysenmesssystemen, baut nun auf einer vollständig neuen Hard- und Software auf und ist ausgestattet mit einer USB-fähigen Speicherkarte für die Datenaufzeichnung vor Ort oder Firmware-Update.  Darüber hinaus steht Portavo, das marktweit einzige tragbare Memosens-Analysenmessgerät, jetzt auch in einer Zweikanal-Ausführung bereit. Passend dazu zeigt Knick erstmalig einen mobilen Feldanzeiger für Memosens.

Ab in die Cloud
Neben den Geräte-Innovationen präsentiert Knick in Frankfurt seine neueste Entwicklung im Rahmen der Industrie 4.0., Cloud-Lösung KnickConnect. Durch ein geeignetes Web­interface lassen sich künftig die Daten von Memosens-Messstellen direkt in der Cloud bereitstellen, sodass technisches Personal ortsunabhängig von überall auf aktuelle Messwerte und Gerätestati zugreifen kann.

10 Jahre Memosens
Im Jahr 2008 beschlossen Knick Elektronische Messgeräte und Endress+Hauser eine Kooperation, um gemeinsam einen einheitlichen überlegenen Standard für digitale Prozesssensoren voranzutreiben. Dafür brachte Knick sein induktives Sensor-Stecksystem InduCon und sein Know-how zur Datenspeicherung im Sensorkopf ein, während Endress+Hauser sein älteres bestehendes System mit Namen Memosens für die Weiterentwicklung öffnete. Seither hat sich die gemeinsame Technologie als führender Standard für die kontaktlose Übertragung von Messdaten und Speisespannung zwischen elektrochemischen Sensoren und Analysengeräten etabliert. Messfehler oder Verfälschungen, deren Ursachen in mangelhaftem Potenzialausgleich, ungeeigneten Kabeln oder feuchten, korrodierten oder verschmutzten Kontakten liegen, können mit Memosens-Sensoren nicht mehr auftreten.

Autor(en)

Kontaktieren

Knick Elektronische Messgeräte GmbH & Co. KG
Beuckestraße 22
14163 Berlin
Germany
Telefon: +49 30 80191 0
Telefax: +49 30 80191 200

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.