Maßgeschneiderte Systemlösungen für die passende Druckluftqualität

Druckluftaufbereitung ohne Kompromisse

  •  Mit kompakter und zertifizierter Katalysetechnik erzeugt der Bekokat CC-018 konstant öl- und keimfreie Druckluft direkt an der Endanwendung. © Beko Mit kompakter und zertifizierter Katalysetechnik erzeugt der Bekokat CC-018 konstant öl- und keimfreie Druckluft direkt an der Endanwendung. © Beko
  •  Mit kompakter und zertifizierter Katalysetechnik erzeugt der Bekokat CC-018 konstant öl- und keimfreie Druckluft direkt an der Endanwendung. © Beko
  • Die mobile Messeinheit Metpoint MCA macht das Monitoring der ­Druckluftqualität noch komfortabler möglich. © Beko
  • Norbert Strack,  Geschäftsführer,  Beko Technologies: "In vielen Branchen kommt es bei der Druckluft auf höchstmögliche Reinheit an, um einer Kontamination des Produktes mit Restöldampf vorzubeugen.  Daher haben wir für ölfreie Druckluft  bei uns im Unternehmen ein eigenes Kompetenzfeld geschaffen."

„Druckluftaufbereitung ohne Kompromisse“ versprach Beko Technologies den Besuchern der ComVac in Hannover. Das Neusser Unternehmen legt einen Schwerpunkt auf individuelle Anforderungen und Bedürfnisse von Produzenten unterschiedlicher Branchen. „Mit flexiblen Lösungen sorgen wir dafür, dass diese immer mit der für ihren Prozess passenden Druckluftqualität arbeiten“, sagt Norbert Strack, einer der beiden Geschäftsführer.

Mit dem Metpoint MEQ, einem Gerät zum Erfassen und Virtualisieren von Daten, präsentierte der Spezialist für die Aufbereitung und das Management von Druckluft und Druckgas eine Produktneuerung, die Anwendern zeit- und ortsunabhängig die volle Kontrolle über ihre Anlagen- und Kompressordaten erlaubt. Damit bietet das Unternehmen eine weitere Lösung mit digitalen Vernetzungsmöglichkeiten an. Eine Neuheit im Bereich Messtechnik ist auch der Metpoint MCA, eine kleine mobile Messeinheit. Sie basiert auf dem Messsystem zur Erfassung von Restölgehalt Metpoint OCV compact in Verbindung mit einem Metpoint BDL Datenlogger. Optional können Partikelzähler und Sensorik zur Erfassung von Durchfluss, Drucktaupunkt und Betriebsdruck ergänzt werden. „Unser Ziel ist es, Druckluftanwendungen durch unsere Mess­techniklösungen noch transparenter zu machen und Produktionsleiter zu befähigen, fundiertere Entscheidungen zu treffen“, so Strack.

Erweiterungen für höhere ­Prozesssicherheit und Effizienz
Darüber hinaus haben die Neusser ihre Lösung rund um die Bekokat-Katalysetechnik erweitert. Das Aufbereitungsverfahren eignet sich für hochsensible Anwendungen etwa in der Lebensmittel- oder Pharmaproduktion. Es rea­lisiert eine konstant ölfreie Druckluft mit einem maximalen Restölgehalt von kaum messbaren 0,001 mg/m3. Der in Hannover ausgestellte kleine Bekokat CC-018 bietet Durchflussleistungen von maximal 18 m3. Das Gerät eignet sich z. B. für Labore als Einstieg in die Katalysetechnik, wenn absolut ölfreie Druckluft bei einem kleinen Volumenstrom direkt an der End­anwendung erzeugt werden soll.
Neu vorgestellt wurde in Hannover der warmregenerierende Adsorptionstrockner Everdry, der ab sofort mit der neuen Option Sorbead ECO lieferbar ist.

Durch Einsatz eines speziellen Trockenmittels benötigt er eine niedrigere Desorptionstemperatur. Mit einem um 10–15 % gesenkten Energie­verbrauch ist der Trockner in der neuen Version noch effizienter als zuvor.

Kontaktieren

Beko Technologies GmbH
Im Taubental 7
41468 Neuss
Germany
Telefon: +49 2131 9880
Telefax: +49 231 9889 00

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.