Dechema: Neue Vorstandsmitglieder und kostenfreie Mitgliedschaft für Studierende

Jürgen Eck (ehemals BRAIN), Armin Knors (Bayer), Vera Meyer (Technische Universität Berlin), Oscar-Werner Reif (Sartorius Group) und Wolfram Stichert (hte) verstärken seit dem 1. Januar 2020 den Dechema-Vorstand. Sie wurden bei der Mitgliederversammlung im November 2019 einstimmig in das Gremium gewählt. Der Vorstand wählte Wolfram Stichert außerdem zum neuen Schatzmeister.

Darüber hinaus entschied die Mitgliederversammlung, den Mitgliedsbeitrag für Studierende ab dem 1. Januar 2020 auf 0 EUR festzusetzen. Mit dieser kostenfreien Mitgliedschaft sollen Nachwuchswissenschaftler schon während des Studiums leichter die Möglichkeit bekommen, von den Angeboten und Netzwerken der Dechema zu profitieren. Weitere Angebote speziell für jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind in Vorbereitung.

Die Mitglieder des Vorstands werden jeweils für drei Jahre gewählt und verteilen sich auf die Gruppen „Wissenschaft“, „Apparate- und Anlagenbau“ sowie „Chemische Industrie/Biotechnologie“. Damit repräsentieren sie die wichtigsten Bereiche der Dechema.

Jürgen Eck war bis Ende 2019 CEO der BRAIN in Zwingenberg. Er studierte Biologie an der Technischen Universität Darmstadt mit den Schwerpunkten Mikrobiologie und Molekularbiologie. Nach seiner Promotion stieß er 1994 zum Gründerteam des Unternehmens. Er war verantwortlich für die technologische Basis des Unternehmens und das Kooperationsnetzwerk mit akademischen Partnern, das die BRAIN mit vielen deutschen und ausländischen Forschungsinstituten und Universitäten in Europa, Asien und den Vereinigten Staaten unterhält.

Armin Knors ist Head of Engineering & Technology bei Bayer in Leverkusen.

Er studierte Maschinenbau an der Technischen Hochschule Zwickau und wurde anschließend an der Technischen Universität Chemnitz promoviert. Er war viele Jahre als Deputy General Manager für Bayer (China) in Beijing und später in Shanghai als Geschäftsführer des ASIA-Regionalbüros von Bayer Technology Services (BTS) tätig. 2009 wechselte er zu Bayer Cropscience nach Monheim und war dort in verschiedenen leitenden Funktionen beschäftigt. Seit Januar 2016 ist er in seiner heutigen Funktion für das Unternehmen tätig.

Vera Meyer ist stellvertretende Direktorin am Institut für Biotechnologie der Technischen Universität Berlin. Sie studierte Biotechnologie an der Universität Sofia und der Technischen Universität Berlin und promovierte dort im Fachgebiet Mikrobiologie und Genetik. Sie war als Gastwissenschaftlerin am Imperial College of Sciene, Technology and Medicine in London / GB und an der Leiden University / NL tätig. Nach ihrer Habilitation im Fach Mikrobiologie und Genetik an der TU Berlin war sie zunächst Assistenzprofessorin an der Leiden University, bevor sie 2011 eine W3 Professur für Angewandte und Molekulare Mikrobiologie an der TU Berlin übernahm.

Oskar-Werner Reif ist Chief Technology Officer bei der Sartorius Group in Göttingen. Er studierte Chemie und Molekularbiologie an der Universität Hannover sowie der Vanderbilt University / USA und promovierte im Bereich Chemie-Ingenieurwesen. Er arbeitet seit 1995 bei Sartorius in verschiedenen leitenden F&E-Funktionen. Er war Mitglied im Verwaltungsrat des französischen Sartorius-Teilkonzerns Sartorius Stedim Biotech und F&E-Leiter des Gesamtkonzerns und Mitglied im Group Executive Committee, dem zentralen Führungsgremium des Unternehmens.

Wolfram Stichert ist Geschäftsführer (CEO) der Hte in Heidelberg. Er studierte Betriebswirtschaft an der Universität Hagen und Chemie an der Universität Frankfurt am Main, dort promovierte er auch. 1999 nahm er als Mitbegründer und Forschungschemiker seine Tätigkeit im Unternehmen auf und leitete organisatorische und wissenschaftliche Teams, die den Gründungs- und Wachstumsprozess unterstützten. Seit 2000 ist er Mitglied der Geschäftsführung, seit 2003 Finanzvorstand und seit 2013 Geschäftsführer.

Wiedergewählt wurden Angelika Heinzel, Lehrstuhl für Energietechnik an der Universität Duisburg-Essen, Andreas Liese, Lehrstuhl für Technische Biokatalyse der Technischen Universität Hamburg-Harburg, und Klaus Mauch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Insilico Biotechnology, Stuttgart.

Als Rechungsprüfer und Gäste des Vorstandes wurden Eva-Maria Maus, Basel / CH und Andreas Hoff, Evonik Technology & Infrastructure, Hanau, für das Vereinsjahr 2020 gewählt.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.