Vetter bündelt Labore im Development Service unter einem Dach

Unternehmen investiert in seine Zukunft

  • Foto: VetterFoto: Vetter

Vetter hat Ende 2019 seine Entwicklungslabore an einem Standort in Ravensburg zusammengeführt. Die Arbeitsabläufe in dem hierfür umgebauten 1.800 m² großen Gebäude werden dadurch verbessert, was den Kundennutzen bei der Umsetzung komplexer Entwicklungsprojekte weiter steigert. Gebündelt wurden die Serviceleistungen der Prozessentwicklung, der Funktions- und Spezifikationsprüfungen von Verpackungssystemen, der chemisch-analytischen und biochemischen Analysen sowie der Partikelcharakterisierung. Modernste nicht GMP konforme Laborräume und -ausrüstungen in Kombination mit einem hochmodernen GMP-Analyselabor bieten ein optimiertes Arbeitsumfeld und eine erhöhte Kapazität.

Derzeit arbeiten mehr als 50 Mitarbeiter in den neuen Laboren. Die Zusammenlegung vereinfacht den Informationsfluss innerhalb der Belegschaft, was den Austausch von Fachwissen sowie die Nutzung von Synergien optimiert. Zusätzlich wurde so eine verbesserte Arbeitsatmosphäre geschaffen. Auch die Kunden profitieren von der Zusammenlegung: Vorher fanden Entwicklungsstudien und entsprechende Analysen während der Prozess- und Materialentwicklung in unterschiedlichen Laboren an mehreren Standorten in Ravensburg und Langenargen statt. Durch die Bündelung der Services wurden Prozesse synchronisiert und damit Verzögerungen in den Arbeitsabläufen reduziert. Dies birgt zahlreiche Vorteile, sowohl für Kundenprojekte als auch unternehmensinterne Projekte.

„Unsere Kunden sind begeistert und beeindruckt von den neuen und modernen Laborflächen und der einhergehenden Kapazitätserhöhung. Sie haben jetzt die Möglichkeit, den Entwicklungsprozess ganzheitlich zu verfolgen, da alle Einzelschritte in nur einem Gebäude durchgeführt werden“, so Claus Feußner, Senior Vice President Vetter Development Service. Die Expansion innerhalb des Gebäudes wird über das Jahr 2020 fortgesetzt und umfasst neben der Bereitstellung weiterer Laborflächen und innovativer Analysegeräte auch zusätzliche Kapazitäten für die Gefriertrocknung.

Vetter optimiert seine Prozesse und erweitert die Kapazitäten für die sterile Abfüllung und Verpackung von komplexen Injektabilia an allen Standorten.

Grund ist die weltweit gestiegene Kundennachfrage nach der Entwicklung und Kommerzialisierung vielversprechender neuer Produkte.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.