BRAIN erweitert Management-Team

BRAIN verändert im Rahmen der Industrialisierungsstrategie „BRAIN Agenda 2020“ seine Führungsstrukturen. In dem erweiterten Management-Team übernahm der Mitgründer Dr. Jürgen Eck mit Wirkung zum 1. Juli 2015 die Funktion des Vorstandsvorsitzenden. Der langjährige CTO und stellvertretende Vorstandsvorsitzende folgt damit Dr. Holger Zinke nach, der durch die Wahl der Hauptversammlung am 8. Juli 2015 in den Aufsichtsrat wechselte. Dort nimmt er das Amt des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden in Nachfolge von Michael Motschmann (Vorstand MIG Verwaltung) wahr.

Dr. Zinke wird darüber hinaus seine wirtschafts- und forschungspolitischen Aktivitäten für die Implementierung eines biobasierten Wirtschaftens ("Bioökonomie") in Politik, Wirtschaft und Kapitalmarkt verstärken. Weiterhin wird er das neu geschaffene, mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Forschung und Politik besetzte Industrial Advisory Panel leiten, welches die Gesellschaft in strategischen Fragen beraten wird.

Mit Blick auf die wachsendenden operativen Bereiche der BRAIN wurden die langjährigen Leiter der Technology-Units "BioActives" und "Microbial Strain Development", Dr. Michael Krohn und Dr. Guido Meurer sowie der Leiter der Corporate-Unit "Corporate Development" und seit über 20 Jahren im Unternehmen aktive Dr. Martin Langer in die Geschäftsleitung berufen und mit Prokuren ausgestattet. Zusammen mit dem Vorstand und dem langjährigen Head of Finance & Controlling, Rudolf Bröcker, zeichnen sie zukünftig für Technologie, Strategie, Business Development, Finanzen und das operative Geschäft, insbesondere für die Internationalisierung des Kooperationsgeschäftes sowie den Ausbau des Produktgeschäftes verantwortlich.

Mit Blick auf die operative Geschäftsentwicklung wird ab dem 1. August 2015 Thomas Kessler (ehemals Head of Global Platform Specialties bei Merck KGaA) die Einheit Business Operations verstärken und deren strategische Ausrichtung übernehmen. Das Team wurde weiterhin durch Frank Goebel (ehemals Investment Director/Strategic Investment Group der Royal Bank of Scotland) ausgeweitet, der mit dem Ausbau von Wertschöpfungsketten durch M&A-Aktivitäten betraut wurde.

Dr.

Ludger Müller, Vorsitzender des Aufsichtsrates, erklärt aus diesem aktuellen Anlass: "Mit diesen bei der letzten ordentlichen Hauptversammlung einstimmig beschlossenen Maßnahmen bekennen sich Aktionäre und Aufsichtsrat nachdrücklich zur bereits 2010 beschlossenen Industrialisierungsstrategie und stärken die Gesellschaft auf dem Weg entlang der bereits erfolgreich in die Wertschöpfungsketten eingebundenen Akquisitionen nachhaltig. Mit dem neu geschaffenen "Industrial Advisory Panel" verstärken wir die industrielle Positionierung des Unternehmens durch wertvolle externe Expertise."

Dr. Jürgen Eck, Vorsitzender des Vorstandes, fügt hinzu: "Mit der verbreiterten Führungsmannschaft der BRAIN, die explizit auch die Geschäftsführungen der Tochterunternehmen im Team mit einschließt, ist eine adäquate Struktur für das weitere Wachstum sowohl im Kooperations- als auch im industriellen Produktgeschäft geschaffen worden. Das Führungsteam ist erfahren und hoch motiviert für BRAIN und die biologische Transformation der Zielindustrien wesentliche Beiträge zu leisten."
 

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.