Hoyer: smarte Technologie für Bayers Division Crop Science

Bayers Division Crop Science hat die Hamburger Hoyer Group beauftragt, weltweit alle ihre Tankcontainer mit smarter Technologie auszustatten. Dadurch wird eine zentrale Verwaltung ihres Equipments ermöglicht. Das internationale Logistikunternehmen liefert die Geräte, Systeme und Dienstleistungen, mit denen Bayer die nächste Ebene einer global verbundenen Netzwerkinformation erreichen wird.

Bereits seit Anfang 2016 ist Hoyer mit seiner intelligenten Technologie für Bayer in Dormagen aktiv, wo sich die Überwachungs- und Alarmierungsfunktionen auf lokaler Ebene bewährt haben. Dabei konnten Erfahrungen für das internationale Connected-Container-Projekt gesammelt und so die Entscheidung für das Hamburger Logistikunternehmen nochmals bestätigt werden. Der erste Einsatz außerhalb Dormagens ist für Kansas City (USA) spätestens im November 2017 geplant.
Mit der Implementierung einer hochspezialisierten Telematiklösung an Tankcontainern hat sich Hoyer der globalen Herausforderung zur Digitalisierung der Logistikkette gestellt. Neue Standards im Transport sowie in der Vernetzung von Kunden, Lieferanten und Transportgütern sollen dadurch gesetzt werden. Dazu hat der Logistikspezialist für die Entwicklung von Hardware und Software mit Intermodal Telematics (IMT) zusammengearbeitet.
Mit dem Smart-Logistics-System ermöglicht Hoyer für die Kunden zu jedem definierten Zeitpunkt die nahtlose Überwachung von Gütern, die in Tankcontainern transportiert werden. Das betrifft nicht nur die Überwachung der Position, sondern auch den Status der transportierten Güter hinsichtlich Parametern wie Druck, Temperatur, Dichte und Füllstand. Ein exklusiv für Hoyer entwickeltes, nicht-invasives Füllstandmesssystem wird eine große Anzahl technischer Herausforderungen lösen.
 

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.