News

Biobasierte Kunststoffe: Braskem und Lummus kooperieren

Partner wollen Technologie zur Herstellung von grünem Ethylen weltweit lizenzieren

28.04.2022 - Braskem und Lummus Technology sind eine Partnerschaft eingegangen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Technologie von Braskem zur Herstellung von grünem Ethylen weltweit zu lizenzieren. Die Verwendung von Bioethanol für Chemikalien und Kunststoffe wird damit erleichtert – und die Bemühungen der Industrie um eine kohlenstoffneutrale Kreislaufwirtschaft unterstützt.

Braskem ist einer der Pioniere in der biobasierten Kunststoffproduktion und plant, bis 2030 eine Million Tonnen I'm green Polyethylen zu produzieren. Die Zusammenarbeit mit Lummus ist der Schlüssel für dieses Ziel. Die Partnerschaft vereint komplementäres Wissen und Fähigkeiten und ermöglicht so nicht nur eine schnellere Zielerreichung, sondern auch eine größere geografische Verfügbarkeit der Technologie.

Lummus, ein anerkannter Marktführer im Bereich der Ethylen-Produktionstechnologien, hat rund 40% der weltweiten Ethylen-Kapazität lizenziert. Das Unternehmen verfügt damit sowohl über die technischen Fähigkeiten als auch über das Lizenzierungs-Know-how, um die Technologie für grünes Ethylen weiterzuentwickeln und zu vermarkten. Zusammen mit Braskem wird es für die weltweite Lizenzierung der Technologie verantwortlich sein.

Diese Partnerschaft steht auch im Einklang mit den Zielen von Braskem in Bezug auf Nachhaltigkeit und Klima. Die Nachfrage nach grünem Ethylen wächst, und die Lizenzierung einer bewährten Technologie, die seit mehr als zehn Jahren eingesetzt wird, schafft das nötige Vertrauen für künftige Investitionen. Gemeinsam sichern Braskem und Lummus das Wachstum der grünen Ethylen-Produktion weltweit.

„Lummus bringt Lizenzerfahrung und Prozesswissen in diese Partnerschaft ein, um die Verfügbarkeit von Braskems bewährter grüner Ethylen-Technologie weltweit zu erweitern. Wir glauben, dass wir mit dieser Initiative auch eine Alternative für die Industrie auf dem Weg zu einer kohlenstoffneutralen Kreislaufwirtschaft bieten", so Walmir Soller, VP Olefins/Polyolefins Braskem Europe & Asia und CEO Braskem Netherlands.

„Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft, die weltweit hilft, die Rohstoffquellen für Chemikalien und Kunststoffe durch Biomasse zu diversifizieren. Die Erfahrung und das Fachwissen von Lummus und Braskem zur Herstellung von grünem Ethylen tragen dazu bei, den CO2-Ausstoß zu reduzieren und liefern einen vielversprechenden Beitrag zur Energiewende. Braskem hat die Technologie bereits erfolgreich in großem Maßstab eingesetzt. Gemeinsam werden wir die globale Produktion von kohlenstoffarmen Chemikalien und Polymeren aus erneuerbaren Rohstoffen ausweiten und unseren Kunden helfen, ihre Anlagen zu dekarbonisieren und umweltfreundlichere Produkte herzustellen", so Leon de Bruyn, Präsident und CEO von Lummus Technology.

Kontakt

Braskem SA

Av. das Nações Unidas, 8501
05425-070 São Paulo
Brasilien

+55 11 3576 9999
+55 11 3576 9017

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing