News

Borealis liefert solides Quartalsergebnis

Nettogewinn sinkt im dritten Quartal 2017 im Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres

03.11.2017 -

Borealis meldet im dritten Quartal einen Nettogewinn von 273 Mio. EUR, während im Vergleichszeitraum des Vorjahres 304 Mio. EUR erwirtschaftet wurden. Der solide Nettogewinn im dritten Quartal wurde vom starken Gewinnbeitrag von Borouge sowie von soliden integrierten Polyolefinmargen in Europa gestützt. Das Geschäftsumfeld des Pflanzennährstoffbereichs schwächelte weiterhin und wies eine ähnliche Performance wie im dritten Quartal des Jahres 2016 auf.

Die Nettoverschuldung konnte im dritten Quartal um 33 Mio. EUR reduziert werden. Der Geldbedarf aufgrund der hohen Investitionsvolumina für Wachstumsprojekte und Turnarounds wurde durch den starken Mittelzufluss aus der soliden Performance des integrierten Polyolefingeschäfts und Borouge mehr als ausgeglichen. Mit einer Verschuldungsquote von 18% zum Ende des dritten Quartals 2017 ist Borealis finanziell weiterhin stark aufgestellt.

Nach erfolgreicher Fertigstellung der Pre-FEED-Phase im Juni 2017 kündigt Borealis nun den Start der FEED-Phase für eine neue Propan-Dehydrierungsanlage (PDH) im Weltmaßstab an. Die Anlage soll am bestehenden Produktionsstandort in Kallo, Belgien, errichtet werden. Die FEED-Phase stellt den letzten Schritt vor der endgültigen Investitionsentscheidung dar, die im dritten Quartal 2018 getroffen werden soll. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Anfang 2022 vorgesehen. Die PDH-Anlage soll über eine jährliche Produktionskapazität von 740 kt verfügen, womit sie zu den größten und effizientesten Anlagen der Welt zählen würde. Der Standort Kallo wurde aufgrund seiner hervorragenden logistischen Lage und seiner umfassenden Erfahrung im Zusammenhang mit der Produktion und Handhabung von Propylen ausgewählt.

Borealis und Borouge kündigen den Marktstart von Anteo an, einer neuen Familie von Verpackungsprodukten aus linearem Polyethylen mit niedriger Dichte (LLDPE) für den globalen Verpackungsmarkt. Anteo ermöglicht eine einfachere Verarbeitbarkeit bei geringem Extruderdruck, bessere Dichtungsintegrität und verbesserte Durchstoßfestigkeit kombiniert mit starken ästhetischen Eigenschaften für eine höhere Regalattraktivität. Mit einer einzigartigen Kombination aus Eigenschaften für die Endnutzung von Hochleistungsfolienanwendungen vervollständigt Anteo unter Verwendung von Borealis’ Borstar Bimodal Terpolymer-Technologie (BBT) das Komplettlösungsangebot für mehrschichtige, flexible Hochleistungsverpackungsanwendungen. Produziert wird Anteo von Borouge in der Ruwais-Anlage in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE).

„Mit diesem nächsten soliden Quartalsergebnis entwickelt sich 2017 für Borealis zu einem weiteren Jahr mit einer starken Finanzperformance. Die generell guten integrierten Polyolefinmargen sowie der anhaltend starke Gewinnbeitrag von Borouge waren die wichtigsten Faktoren dieses Resultats“, erklärt CEO Mark Garrett. „Borealis erwartet auch für das vierte Quartal 2017 ein solides Ergebnis. Während die Normalisierung der integrierten Polyolefinmargen schrittweise voranschreitet, könnte sich Hurrikan Harvey kurzfristig negativ auf das globale Polyolefingeschäft auswirken. Im letzten Quartal dieses Jahres ist zudem mit anhaltend schwierigen Bedingungen im Pflanzennährstoffmarkt zu rechnen. Die wichtigste Herausforderung für unser Unternehmen im Jahr 2017 stellte die Rekordzahl an Turnarounds dar. Es macht uns stolz, nun bekanntgeben zu können, dass wir alle erfolgreich abgeschlossen haben.“

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing