Forschung & Innovation

Carbonate-Looping im Modell

12.06.2020 - Der Carbonate-Looping-Prozess (CaL) ist ein effizientes Verfahren zur CO2-Abscheidung aus Abgasen fossiler Verbrennungsprozesse.

Dabei zirkulieren Calciumoxid/Calciumcarbonat-Partikel zwischen zwei gekoppelten zirkulierenden Wirbelschichten, dem Karbonator und dem Kalzinator. Im Karbonator reagiert das CO2-reiche Gas mit CaO und bildet CaCO3. Im Kalzinator findet die Rückreaktion statt. Für den CaL gibt es bisher nur wenige, für eine genaue Prozessbeschreibung unzulängliche numerische Ansätze. Für den Karbonator wurde jetzt ein dreidimensionales, transientes CFD-DEM-Modell für die Simulation im MWth-Maßstab entwickelt und validiert. Dazu wurden experimentelle Daten einer 1-MWth-Pilotanlage, eines maßstabsverkleinerten kalten Modells und einer Quasi-2D-Laborwirbelschicht verwendet. Die numerischen Ergebnisse stimmen gut mit den Messungen überein und belegen die Eignung des Modells.

Kontakt:
Jan May, Technische Universität Darmstadt
jan.may@est.tu-darmstadt.de
DOI: 10.1002/cite.201900159

 

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns! 

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns!