News

Linde eröffnet automatisiertes Spezialgasewerk in Unterschleißheim

29.02.2024 - Höhere Performance, bessere Prozesstransparenz, effizientere Flächennutzung: Am 28. Februar 2024 wurde das vollautomatisierte Spezialgasewerk von Linde in Unterschleißheim im Beisein von Staatsminister Florian Herrmann, Leiter der bayerischen Staatskanzlei, offiziell eröffnet.

Linde hat in Unterschleißheim mit einer wegweisenden Anlage die komplexen Prozesse – von der Behältervorbereitung bis zur Auslieferung – erstmals automatisiert umgesetzt. Dafür wurde das bestehende Spezialgasewerk im laufenden Betrieb umgerüstet und um eine neu errichtete Lagerhalle erweitert.

„Als führender Spezialgase-Standort in Europa investieren wir in digitale Innovation, um unsere Produkte und Prozesse kontinuierlich zu verbessern“, erklärte Philipp Beckmann, Geschäftsleitung Linde Gas Deutschland, anlässlich der feierlichen Eröffnung am 28. Februar 2024.

Prozessqualität im Fokus
Für die Kunden bedeutet die Automatisierung nicht nur eine noch zuverlässigere Versorgung, sondern auch eine verbesserte Transparenz der Qualität aller Prozesse. Gleichzeitig werden die Linde-Spezialisten von operativen Aufgaben entlastet, da Intralogistik und Lagerung nun automatisch erfolgen. Nicht zuletzt kann die vorhandene Lagerfläche noch effizienter genutzt werden.

Weltweit einzigartige Lösungen
Im Zentrum der Digitalisierungslösung steht eine speziell für diese Aufgabenstellung zugeschnittene MES-Software. Diese koordiniert und visualisiert alle Teilprozesse wie Flaschensortierung und -bereitstellung, Laboranalysen, Befüllung sowie die gesamte Lieferkette bis zur Übergabe an den Kunden.

Als zweites wesentliches Element übernehmen automatisch gesteuerte Flurförderzeuge den werksinternen Transport der Gasflaschen. Die Flaschenaufnahme wurde dabei eigens für Linde entwickelt und ist damit – wie das MES – in dieser Form weltweit einzigartig. Die dritte Säule des Automatisierungskonzepts bildet schließlich das Gantry-System der Lagerhalle. Diese automatische Ein- und Ausladeeinheit arbeitet komplett autark und gewährleistet den einfachen Zugriff auf die eingelagerten Behälter.

„Mit diesem extrem hohen Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad haben wir Pionierarbeit geleistet“, resümiert Tina Olbrich, Leiterin Cylinder Operations Spezialgase.

Konzernweites Kompetenzzentrum für Spezialgase
Ob in der Medizinal- und Umwelttechnik, der Halbleiterproduktion oder in Laboren: Spezialgase kommen als hochindividualisierte Produkte in vielen Anwendungsbereichen zum Einsatz. Dieser enormen Vielfalt entspricht ein breit gefächertes Spektrum an Behälter- und Armaturen-Hardware. Herstellung, Zertifizierung und Abfüllung von Spezialgasen sind daher sehr anspruchsvoll.

In Unterschleißheim, wo Linde bereits seit 1959 ein Füllwerk betreibt, werden Spezialgase hauptsächlich für den europäischen Markt produziert. Die Rolle des Standorts als europaweites Kompetenzzentrum für Spezialgase wird durch den jüngsten Ausbau des Werks weiter gestärkt.

Kontakt

Linde AG

Carl-von-Linde-Str. 25
85716 Unterschleißheim

+49 (0)89 31001 0

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | X (Twitter) | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | X (Twitter) | Xing