Forschung & Innovation

Methanisierung für Power-to-Gas

DOI: 10.1002/cite.201900181

12.06.2020 -

Power-to-Gas-Ansätze umfassen verschiedene Aktivitäten, um elektrische Energie in Form gasförmger Energieträger zu speichern. Die Synthese von synthetischem Erdgas hat dabei den Vorteil, dass es einfach in das Erdgasnetz eingespeist, verteilt und verwendet werden kann – ohne die Notwendigkeit einer zusätzlichen Infrastruktur. Einer der entscheidenden Schritte ist hier die Bildung von Methan durch katalytische CO2-Methanisierug. Als Alternative zu herkömmlichen Konzepten könnte sie für kleine bis mittelgroße Power-to-Gas-Anwendungen in katalytisch beschichteten metallischen Wabenreaktoren oder in Slurry-Blasensäulen-Reaktoren erfolgen. Für beide Konzepte wurden jetzt Scale-ups vom Labor- in den Pilot-Maßstab erfolgreich durchgeführt.

Kontakt:
Mathias Held, Karlsruhe Institute of Technology
mathias.held@kit.edu
DOI: 10.1002/cite.201900181

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing