Logistik & Supply Chain

Per Zug über Nacht an die Nordsee

Infraserv Logistics bietet Regelmäßige Zugverbindungen zwischen der Rhein-Main-Region und Rotterdam

14.06.2013 - Eine neu eingeführte zusätzliche Anbindung des Rhein-Main-Gebietes an den Seehafen in Rotterdam bringt Spediteuren einen echten Zeitgewinn.

Über die Contargo bietet der Logistikdienstleister Infraserv Logistics jetzt dreimal wöchentlich Güterzugverbindungen zwischen dem Industriepark Höchst und der Hafenstadt Rotterdam in den Niederlanden an.

Die Verbindungen ermöglichen, die unterschiedlichsten Güter innerhalb von nur zehn Stunden auf dem Schienenweg von Frankfurt nach Rotterdam zu transportieren. „Per Landverkehr ist das nicht zu realisieren", erklärt Michael Reck, Betriebsleiter der Werkbahn von Infraserv Logistics.

Contargo nutzt dafür eine bestehende Zugverbindung zwischen der Nordseehafenstadt und Germersheim in Rheinland-Pfalz. Die Züge verkehren dabei auf einer leicht geänderten Route, so dass Infraserv Logistics in Frankfurt einen Zugteil mit durchschnittlich elf Containertragwagen übernimmt und zum Trimodalport im Industriepark Höchst transportiert.

„Die Wagons aus Rotterdam treffen montags, mittwochs und freitags bei uns ein", berichtet Michael Reck. Zwischen 7 und 17 Uhr werden sie im Industriepark ent- und beladen, um abends gegen 20 Uhr wieder an den Zug in Richtung Nordseeküste angehängt zu werden. „Im Nachtsprung erreichen die Container dann den See- wie auch den Binnenhafen von Rotterdam", erklärt der Betriebsleiter.

Von diesem neuen Service profitieren vor allem Spediteure, die Güter möglichst schnell zwischen der Rhein-Main-Region und den Westhäfen an der Nordseeküste transportieren wollen. Für sie sind die Verbindungen attraktiv, weil die Güterzüge unbehindert von Lenk- und Ruhezeiten sowie von Verkehrsaufkommen unterwegs sein können.

Contargo stellt pro Zug Ladungskapazitäten von bis zu 1.400 t zur Verfügung. Transportiert werden können Güter jeder Art - auch Gefahrgüter. „Die Kunden können auf einen kompletten Service vertrauen", betont Michael Reck. Er kündigt an, dass die drei wöchentlichen Schienentransporte bei hoher Nachfrage auf vier Verbindungen pro Woche aufgestockt werden können.

 

Kontakt

Infraserv Logistics GmbH

Industriepark Höchst, K801
65926 Frankfurt am Main
Hessen, Deutschland

0049-69-305-18252
0049-69-305-80164