Peristaltische Pumpe mit einfachster Handhabung von Spetec

  • Bei der Pumpe  „EasyClick“ der Firma Spetec wird der Schlauch in eine Anpress-Kassette gesetzt, die als kompakte Einheit eingelegt wird und nur noch mit einem „Click“ einrastet. © SpetecBei der Pumpe „EasyClick“ der Firma Spetec wird der Schlauch in eine Anpress-Kassette gesetzt, die als kompakte Einheit eingelegt wird und nur noch mit einem „Click“ einrastet. © Spetec

Durch die zunehmende Automatisierung im Labor ist Bedarf an Fördersystemen mit einfachster Handhabung entstanden, sodass eine individuelle Einstellung des Anpressdruckes, der auf den Schlauch wirkt, nicht mehr erforderlich ist. Bei der Pumpe
„EasyClick“ der Firma Spetec wird der Schlauch in eine Anpress-Kassette gesetzt, die als kompakte Einheit eingelegt wird und nur noch mit einem „Click“ einrastet. Der Anpressdruck bei zunehmendem Verschleiß des Schlauches reguliert sich automatisch über einen Federmechanismus. Mit Hilfe von Pumpenschläuchen eignen sich Peristaltische Pumpen zur kontinuierlichen Förderung von Flüssigkeiten. Das Fördermedium kommt somit nicht mit beweglichen Teilen in Berührung. In Abhängigkeit von der Größe des Pumpenkopfes kann sie mit ein bis fünf Kanälen bestückt werden. Die Anzahl der Rollen auf dem Pumpenkopf ist ein Kriterium für die pulsationsarme, kontinuierliche Förderung. Somit sind je nach Größe des Kopfes sowie des Schlauchdurchmessers Fördermengen in den Bereichen von µL/min bis hin zu L/min möglich.

Kontaktieren

Spetec GmbH
Berghamer Str. 2
85435 Erding
Germany
Telefon: +49 81 229 95 33
Telefax: +49 81 221 03 97

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.