Häffner vertreibt Biodiesel-Stabilisator von Yasho

Häffner International – ein Mitglied der HugoHäffner–Gruppe – hat zum 1. Juni 2016 den Vertrieb des Biodiesel–Stabilisators Yapox 2200 in der DACH–Region übernommen. Yasho Industries hat für diesen Biodiesel-Stabilisator das „NoHarm-Zertifikat“ der Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel (AGQM) erhalten. Die AGQM untersuchte verschiedene Antioxidantien für Biodiesel auf unerwünschte Nebeneffekte beim Mischen mit Markendiesel und auf ihr Verhalten in Verbrennungsmotoren. Das genannte Antioxidationsmittel bestand die zahlreichen Tests ohne Einschränkung und wird von der AGQM in der NoHarm-Liste veröffentlicht.

Antioxidantien sorgen dafür, dass der aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnene Biokraftstoff länger stabil und einsatzfähig bleibt. Denn der Nachteil des natürlichen Treibstoffs: Durch Luftsauerstoff oxidieren die ungesättigten Fettsäurestrukturen leicht. Die Oxidation von Ölen und Fetten durch Luftsauerstoff ist als Ranzidität bekannt. Wärme, Licht und Belastung begünstigen diesen Vorgang: das Öl wird in kurzer Zeit ranzig. Die Folgen der Oxidation sind einerseits eine Zersetzung des Biodiesels in kurzkettige Fettsäuren und andererseits die Bildung von unlöslichen Polymeren (Gums). Dadurch können Schäden am Motor und dem Einspritzsystem eintreten.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.