Studie "Chemiedistribution 2012"

Teilnahme an der Online-Befragung nicht mehr möglich!

  • Dr. Matthias Hornke, Grosse-Hornke Private ConsultDr. Matthias Hornke, Grosse-Hornke Private Consult

Die Erholung der Chemiekonjunktur in den Jahren 2010 und 2011 ging einher mit sehr erfreulicher Geschäftsentwicklung der Chemiedistributionsunternehmen. So konnten in vielen Fällen zweistellige Umsatz-/Absatz- aber auch Gewinnsteigerungen erzielt werden. Wie sehen Chemiedistributeure ihre Rolle zwischen Lieferant und Kunde? Was sind aktuelle Herausforderungen für Chemiedistributeure und welche Trends zeichnen sich ab? Diesen und weiteren Fragen geht die diesjährige Chemiedistributionsstudie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Grosse-Hornke Private Consult nach. Bis Ende Oktober können sich Fach- und Führungskräfte an der Befragung beteiligen.


Es sind insbesondere die vielfältigen Kundenbeziehungen und die detaillierten Marktkenntnisse, die Chemiedistributeure zu einem unverzichtbaren Teil der Chemiewertschöpfungskette machen. Konzentrationstendenzen und das weitere Erstarken der großen Distributionsplayer im Markt führen dazu, dass Chemikalienhersteller vermehrt ein Auge auf die Aktivitäten in der Chemiedistributionsbranche werfen. So wird das Distributionsmanagement - und damit die Zusammenarbeit mit dem Chemiehandel - vielfach intensiviert, und bewusst werden bisherige Aktivitäten der Chemiehersteller an den Chemiehandel ausgelagert. Chemiehändlern bieten sich extreme Wachstumschancen, indem sie als Partner der großen Chemiehersteller auftreten und diese auf ihrem Wachstumspfad durch neue Produkte oder neue geographische Märkte begleiten. „Gleichzeitig müssen die häufig stark mittelständisch strukturierten Händler aber auch die Herausforderungen meistern, die mit dieser Vorgehensweise verbunden sind. So muss ausreichend qualifiziertes und mobiles Personal vorhanden sein. Chemiehändler müssen ihr Customer Relationship Management (CRM) weiter professionalisieren und über gute persönliche Beziehungspflege hinaus auch Markt- und Kundendaten analysieren. Hinzu kommen die Kenntnis internationaler Gesetzgebung und ein kultureller Fit für neue Märkte", so Dr. Matthias Hornke, Partner von Grosse-Hornke Private Consult.


Ab sofort wird mit einer Online-Befragung ein Blick auf die aktuelle Situation der Chemiedistribution und deren Erfolgsfaktoren geworfen.

Neben Fragen zu Kunden- und Dienstleistungsschwerpunkten des jeweiligen Chemiedistributeurs liegt ein Schwerpunkt der Befragung auf dem Zusammenspiel von Chemiehersteller und Chemiedistributeur. Hierbei geht es um Aspekte wie z.B. Produktschulungen oder die Etablierung von Key Account Management-Strukturen für Chemiedistributeure. Weitere Aspekte der Befragung sind z.B. Fachkräftemangel und generell steigende Qualifikations-anforderungen. Welche Strategien werden als erfolgsträchtig für weiteres Wachstum gesehen - z.B. Unternehmenszusammenschlüsse (M&A), eine Diversifizierung oder Spezialisierung? Welche geographischen Märkte sind für Absatz und Beschaffung zunehmend interessant? Wie wird mit Lieferengpässen und hohen Rohstoffkosten umgegangen? Auf diese und weitere Fragen liefert die Studie „Chemiedistribution 2012" für den deutschsprachigen Raum Antworten.


Jetzt am Panel „Chemiedistribution 2012" teilnehmen


Bis zum 31. Oktober 2011 können sich Führungskräfte und leitende Angestellte von Chemiedistributionsunternehmen unter www.studie-chemiedistribution.de registrieren und an der Online-Studie teilnehmen. Die Beantwortung der Fragen wird max. 15 Minuten in Anspruch nehmen. Selbstverständlich werden alle Angaben streng vertraulich behandelt. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse wird voraussichtlich Ende des Jahres im CHEManager veröffentlicht. Die Teilnehmer der Studie erhalten die Ergebnisse in einer exklusiv aufbereiteten Form.


 

Autor(en)

Kontaktieren

Grosse- Hornke Private Consult
Am Dornbusch 54
48163 Münster
Germany
Telefon: +49 2501 59435 10
Telefax: +49 2501 59435 11

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.