15.05.2019
ThemenLogistik

Internationale Logistikluft schnuppern

  • Robert Schönberger,  Exhibition Group Director der Transport Logistic ­Exhibitions, Messe München © Messe MünchenRobert Schönberger, Exhibition Group Director der Transport Logistic ­Exhibitions, Messe München © Messe München

Ob zu Wasser, zu Lande, in der Luft oder in digitalen Sphären – auf der Transport Logistic kann man in alle Bereiche der internationalen Logistikindustrie eintauchen. Den Anker für den Chemie- und Pharmabereich bildet nun schon seit 16 Jahren der traditionelle Pavillon der internationalen Tankcontainer Organisation ITCO. Über 70 Aussteller aus aller Welt werden sich hier auf mehr als 1.500 m² präsentieren, eine wirkungsstarke Plattform für intensives Networking. Im Konferenzprogramm geht es speziell um Sicherheit trotz Kostendruck in der Pharma-Supply-Chain.

So organisiert der CHEManager am Mittwoch, den 5. Juni 2019, das Forum „Pharma Supply Chain – Qualität hat ihren Preis“. Klar ist: Bei der Qualität und Sicherheit von Pharmatransporten darf nicht am falschen Ende gespart werden, denn hier steht die Gesundheit der Patienten unmittelbar auf dem Spiel. Verlader sind mittlerweile bereit, mehr zu bezahlen, damit der Dienstleister zuverlässig parat steht.

Die Transport Logistic 2019 wird noch größer und internationaler: Wir erwarten mehr als 2.250 Aussteller und über 60.000 Besucher. Aufgrund der großen Nachfrage haben wir eine weitere Halle geöffnet und Besucher können jetzt in zehn Hallen und auf dem Freigelände umfassendes Networking betreiben und Innovationen erkunden.

Die Messe wächst in allen Bereichen, vor allem aber bei Luft- und Seefracht sowie den Logistikdienstleistungen. Das Wachstum kommt dabei insbesondere auch aus dem Ausland. Premiere feiern unter anderem Neutral Air Cargo aus Hong Kong, Cosco Shipping Lines aus China und Asia Shipping aus Brasilien. Dazu kommen 25 nationale Gemeinschaftsstände, neu dabei sind Rumänien, Litauen, Polen und Sri Lanka. Bemerkenswert ist auch das stark gewachsene Interesse aus China. Das können wir klar auf die Ambitionen der Neuen Seidenstraße zurückführen und dem daraus erwachsenen Bedarf, Kontakte in den europäischen Markt zu knüpfen.

Die Seidenstraße ist auch ein wichtiges Thema im Konferenz­programm, ebenso das Brexit-­Chaos, neue Wege in der City-­Logistik und natürlich die Digitalisierung, dieses Jahr mit starkem Fokus auf die Künstliche Intelligenz.

Insgesamt bietet das Programm rd. 50 Panels. Im Namen des gesamten Messeteams wünsche ich Ihnen eine inspirierende und erfolgreiche Transport Logistic 2019!

Autor(en)

Kontaktieren

Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
Telefon: +49 89 949 20720

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.