12.11.2015
ThemenLogistik

Jochen Schmidt/ Infraserv Logistics: Standardisierung und Digitalisierung schreiten voran

10 Jahre Logisik - Für Chemie und Pharma in CHEManager

  • Jochen Schmidt, Geschäftsführer, Infraserv LogisticsJochen Schmidt, Geschäftsführer, Infraserv Logistics

Wie in vielen anderen Bereichen auch haben wir in der Logistik in den vergangenen zehn Jahren erhebliche technologische Entwicklungen erlebt, die sich auch auf das Tagesgeschäft auswirken. Die Dynamik und Komplexität in den globalen Wertschöpfungsketten hat stark zugenommen, die Sensibilität für damit einhergehende Risiken und für Nachhaltigkeitsaspekte ist gestiegen. Wir stellen unseren Kunden heute moderne IT-Plattformen zur Verfügung mit deren Hilfe die Abwicklungsprozesse insgesamt hocheffizient und transparent gemangt werden können. Vor zehn Jahren wäre dieses hohe Maß an Vernetzung und Automatisierung noch nicht denkbar gewesen. Ich bin sicher, dass wir in immer kürzeren Rhythmen immer neue technologische Entwicklungen erleben werden, mit denen sich die Effizienz, aber auch die Sicherheit, die in der Chemielogistik von besonderer Bedeutung ist, immer weiter verbessern lassen. Standardisierung und Digitalisierung werden weiter voranschreiten.

Ich beobachte den Trend, dass sich das klassische Verhältnis zwischen Kunde und Dienstleister immer mehr in Richtung einer Partnerschaft entwickelt. Um Effizienzsteigerungspotenziale mit Logistikleistungen optimal ausschöpfen zu können, müssen Kunde und Dienstleister gemeinsam Prozesse und Schnittstellen analysieren und optimieren. Die produzierenden Unternehmen der chemischen Industrie sind hier sicherlich schon weiter als andere Branchen, weil Chemielogistik grundsätzlich mit besonderen Herausforderungen verbunden ist und das Wissen des Logistik-Dienstleister um die Produkte und beispielsweise spezielle Sicherheitsanforderungen erfolgskritisch ist. Wir arbeiten an den verschiedenen Standorten mit vielen Unternehmen schon seit vielen Jahren erfolgreich zusammen. Das ist eine gute Grundlage, um auch neue technische Möglichkeiten zu Prozessoptimierung gemeinsam zu nutzen. Ich bin sicher, dass aufgrund der Bedeutung logistischer Prozesse für die produzierenden Unternehmen der chemischen Industrie die Entwicklung weiter in diese Richtung gehen wird und wir eine engere, zunehmend auch partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Produzenten und Logistikern erleben werden. 

Autor(en)

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.