BASF auf Erfolgskurs

Guter Start für die BASF - Der Chemiekonzern BASF bleibt auch im ersten Quartal 2007 auf Erfolgskurs. Der Umsatz des Unternehmens übertraf im ersten Quartal 2007 mit 14,6 Mrd. € das Vorjahresquartal um 17 %.

Dazu trugen insbesondere die Akquisitionen des Jahres 2006 sowie gestiegener Absatz und höhere Verkaufspreise im Chemiegeschäft bei.

Bereinigt um Währungseinflüsse, vor allem aus der Abwertung des US-Dollars, lag der Umsatzanstieg bei 21 %. Das EBIT vor Sondereinflüssen steigerte die BASF im ersten Quartal 2007 gegenüber dem Vorjahr um 13 % auf 2,1 Mrd. €.

Im Segment Chemikalien wurde dabei das Ergebnis fast verdoppelt. Alle Bereiche erzielten ein deutlich höheres Ergebnis.

Die Margen konnten insbesondere bei Petrochemikalien verbessert werden. Auch der Bereich Catalysts trug wesentlich zum Ergebnisanstieg bei. Im Segment Kunststoffe ging das Ergebnis leicht zurück, da Polyurethane nicht den hohen Wert des Vorjahres erreichten.

Im Segment Veredlungsprodukte lag das Ergebnis wegen des anhaltenden Margendrucks bei den Veredlungspolymeren unter dem Wert des Vorjahresquartals.

Im Segment Pflanzenschutz und Ernährung steigerten beide Bereiche das Ergebnis. Im Pflanzenschutz hat sich die Ergebnissituation in Brasilien verbessert.

Im Bereich Feinchemie trugen die im Vorjahr eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen und das akquirierte Personal-Care-Geschäft zum Ergebnisanstieg bei.

Im Segment Öl und Gas konnte trotz eines niedrigeren Ölpreises das Ergebnis durch den gestiegenen Beitrag des Erdgashandels auf dem hohen Niveau des Vorjahresquartals gehalten werden.

 

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.