Reinraumreinigung als Spezialdienstleistung

  • Geschulte Mitarbeiter führen bei Piepenbrock die Leistungen der Reinraumreinigung sorg­fältig durch. © PiepenbrockGeschulte Mitarbeiter führen bei Piepenbrock die Leistungen der Reinraumreinigung sorg­fältig durch. © Piepenbrock
  • Geschulte Mitarbeiter führen bei Piepenbrock die Leistungen der Reinraumreinigung sorg­fältig durch. © Piepenbrock
  • Eine Reinraumkraft von Piepenbrock bestückt bei einem Kunden die Schleusen mit den notwendigen Verbrauchsmaterialien.  © Piepenbrock
  • Norbert Gürke,  Leiter Reinraumreinigung bei Piepenbrock  © Piepenbrock

Piepenbrock gehört zu Deutschlands führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Facility Management-Dienstleistungen. Das Portfolio reicht von der Unterhaltsreinigung über Glas- und Fassadenreinigung bis zu Spezialdiensten. Nun expandiert das Unternehmen seine Dienstleistungen im Segment der Reinraumreinigung. Im Interview mit ReinRaumTechnik stand Herr Norbert Gürke, Leiter Reinraum­reinigung bei Piepenbrock, Rede und Antwort.

RRT: Herr Gürke, Piepenbrock erweitert sein Angebot und expandiert in der Reinraumreinigung. Was haben Sie bzw. das Unternehmen für 2017 geplant? Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
N. Gürke: Piepenbrock setzt bereits individuelle Reinraumkonzepte für renommierte Kunden um, bislang allerdings nur in ausgewählten Regionen in Deutschland. Unser Ziel ist es, ab 2017 unsere Leistungen in der Reinraumreinigung bundesweit anzubieten und durchzuführen. Dafür bündeln wir unser Wissen in einer zentralen Fachabteilung. So versetzen wir uns in die Lage, Dienstleistungen im Reinraum, wie Unterhaltsreinigung oder Schleusenservice, über alle Standorte hinweg mit einem einheitlich hohen Qualitätsniveau umzusetzen. Wir verfolgen damit auch das Unternehmensziel, das Piepenbrock Portfolio kontinuierlich weiterzuentwickeln und uns so als ganzheitlicher Facility Management-Dienstleister auf dem Markt neu zu positionieren.

Wo sehen Sie die größten Herausforderungen in der Reinraumreinigung?
N. Gürke: Reinraumreinigung ist ein eigenständiges und sehr komplexes Thema. Mit den steigenden Anforderungen an die im Reinraum produzierten Produkte wachsen auch die Ansprüche an die Reinigung. Dieser Entwicklung halten wir stand, indem wir unsere Mitarbeiter entsprechend fortbilden. Qualifizierte Reinraumkräfte sind für uns der zentrale Erfolgsfaktor für eine professionelle Dienstleistung. Parallel sensibilisieren wir das gesamte Unternehmen für das spezielle Thema Reinraum, seinen Aufbau und die Funktionsweise sowie die speziellen Verhaltens- und Reinigungsvorschriften. Nur wer das Thema ganzheitlich und in Tiefe abbilden kann, wird die wachsenden Herausforderungen meistern können.

Wie läuft die Umsetzung?
N. Gürke: Aufgrund der Komplexität der Dienstleistung haben wir uns bewusst für ein Jahr Vorlaufzeit entschieden.

Dieses haben wir genutzt, um Fachkräfte zu rekrutieren, vorhandenes Personal zu schulen und die Prozesse in die Piepenbrock-Welt zu integrieren. Alle internen Beteiligten wurden für das Thema sensibilisiert: Vom Vertrieb über die Kalkulation und den Einkauf bis hin zum Technischen Management. So sind wir nun in der Lage, die Dienstleistung deutschlandweit anzubieten. Die hohe Professionalität bei Piepenbrock kommt dem sehr entgegen. Reinraumreinigung kann nur dann erfolgreich umgesetzt werden, wenn das gesamte Unternehmen professionell denkt und handelt.

Welche Leistungen bieten Sie an? ­Welche Branchen decken Sie ab?
N. Gürke: Piepenbrock bietet den kompletten Reinraumservice von der Unterhaltsreinigung über den Schleusenservice bis hin zu turnusmäßigen Sonderreinigungen wie der des Doppelbodens oder der Rücklüftungszonen. Dabei decken wir den gesamten GMP- und ISO-Bereich ab – unabhängig von der Reinraumklasse. Das heißt auch, dass wir unsere Leistungen für verschiedenste Branchen wie beispielsweise die Halbleitertechnik, Mikroelektronik, Feinmechanik, Pharma- und Lebensmittelindustrie durchführen. Darüber hinaus bauen wir ein eigenes Ausbildungszentrum für die Reinraumreinigung in Osnabrück auf. Hier werden wir zukünftig nicht nur unsere eigenen Mitarbeiter, sondern auch externe Unternehmen schulen.

Das Reinigungspersonal steht im besonderen Fokus, da es die Arbeiten vorbereitet und ausführt. Woher nehmen Sie die Fachkräfte? Welche Anforderungen stellen Sie an Ihr Personal und wie qualifizieren Sie Ihre Mitarbeiter?
N. Gürke: Piepenbrock Reinraumreinigung profitiert von der Kompetenz und der Professionalität der Unternehmensgruppe. Wir arbeiten mit der Piepenbrock Akademie zusammen, die sich speziell den Themen Recruiting sowie Personalentwicklung widmet und in diesen Themenfeldern wertvolle Unterstützung leistet. Bereits im Auswahlverfahren achten wir darauf, dass die Bewerber über die gesundheitlichen und körperlichen Voraussetzungen verfügen, um die anspruchsvollen Leistungen im Reinraum fachgerecht durchführen zu können. Hinzu kommt, dass auch unsere Mitarbeiter in den deutschlandweiten Niederlassungen über Erfahrung in der Personalakquise verfügen. Sie kennen die Besonderheiten des Arbeitsmarktes und die geeigneten Recruiting-Methoden in ihrer Region. Die anschließende regelmäßige Qualifizierung der Mitarbeiter übernimmt die Fachabteilung Reinraum durch praktische und theoretische Schulungen.

Wie werden die Ergebnisse der Reini­gung qualifiziert und verifiziert? Welche Mess­verfahren wenden Sie an und wann ist eine Reinigung für Sie erfolgreich abgeschlossen?
N. Gürke: Voraussetzung für eine erfolgreiche Qualifizierung sind fundierte Mitarbeiterschulungen sowie der Einsatz von reinraumgerechtem Material und Equipment. Schon während der Ausbildung unserer Mitarbeiter bringen wir ihnen in Form von Übungen und Aufgabenstellungen die Wichtig- und Wertigkeit ihrer Leistung nahe. In regelmäßigen Intervallen überprüfen wir außerdem die Vorgehens- und Arbeitsweise unserer ausgebildeten Reinraumkräfte. Auf diese Weise sowie mithilfe detaillierter Arbeitsplatz- und Aufgabenbeschreibungen stellen wir die Qualität der Reinigungsleistung sicher. Ein besonderes Augenmerk legen wir darauf, dass unsere Kräfte ihre Reinigungsaufgaben systematisch abarbeiten. Während Schulung und Reinigung setzen wir Schwarzlicht zur Überprüfung der erbrachten Leistung ein. Das regelmäßige Monitoring unserer Kunden, beispielsweise durch mikrobiologische Tests oder Partikelmessungen, bestätigt uns die qualifizierte Arbeit unserer Mitarbeiter. Für uns ist eine Reinigung erst dann erfolgreich abgeschlossen, wenn unsere Mitarbeiter ihr Kürzel auf der dafür vorgesehen Dokumentation hinterlassen haben. Dem hohen Qualitätsanspruch im Reinraum können wir nur gerecht werden, wenn wir unsere Mitarbeiter intensiv schulen und betreuen.

Können Sie Ihr aktuelles Auftrags­volumen in Zahlen übersetzen?
N. Gürke: Aktuell reinigen wir etwa 22.000 m2 Reinraumfläche in allen GMP- und ISO-Klassen. Während unserer Vorbereitungen im vergangenen Jahr ist es uns bereits gelungen, weitere namhafte Reinraumkunden hinzuzugewinnen.

Sie sind bereits seit vielen Jahren in der Reinraumreinigung tätig. Wie schätzen Sie die zukünftige Entwicklung am Markt ein?
N. Gürke: Der Wirtschaftsstandort Deutschland lebt vom technologischen Fortschritt und den immer hochwertigeren Produkten. Die Entwicklung der letzten Jahre hat gezeigt, dass immer mehr Branchen ihre Produkte in Rein- und Sauberräumen herstellen. Im Zuge dessen steigen auch die Anforderungen an die Dienstleistungen im Reinraum. Diesen möchten wir als Premium-Anbieter für Facility Services gerecht werden. Ich bin mir sicher, dass uns spannende Jahre bei den Dienstleistungen rund um den Reinraum erwarten.

Vielen Dank Herr Gürke für Ihre Ausführungen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg für die kommenden Aufgaben und Herausforderungen.

Kontaktieren

Piepenbrock Unternehmensgruppe GmbH & CO KG
Hannoversche Straße 91–95
49084 Osnabrück
Telefon: +49 541 584-10

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.