Anlagenbau & Prozesstechnik

Reemaillierung

Eine Ausrüstung mit dem Email DD3009 neu beschichten

19.09.2017 -

De Dietrich Process Systems bietet sowohl für firmeneigene als auch für Produkte der Wettbewerber eine kostengünstige Reemaillierung und Modernisierung an.

Zunächst wird untersucht, ob ein Behälter für eine Reemaillierung geeignet ist. Dann wird die alte Emaille-Schicht durch Kugelstrahlen entfernt. Sobald alle notwendigen Ausbesserungsmaßnahmen an dem Stahlbauteil vorgenommen wurden, beginnt De Dietrich Process Systems mit der Reemaillierung. Dabei wird in computergesteuerten Elektroöfen korrosionsbeständiges Email des Typs DD3009 auf den vorbereiteten Stahl aufgeschmolzen. Am Ende des Emaillierungsprozesses steht ein Stahlbehälter oder ein sonstiges Bauteil mit einer qualitativ hochwertigen Email-Beschichtung. Besonders hervorzuheben ist, dass das Email von De Dietrich im firmeneigenen Werk in Frankreich hergestellt wird. Dadurch können für die gesamte Produktpalette der Unternehmensgruppe strenge Qualitätskontrollen durchgeführt werden.

Welche Vorteile bietet die Reemaillierung?
Eine Reemaillierung bietet sich vor allem dann an, wenn Zeit und Kosten wichtige Faktoren sind. Die Reemaillierung eines gebrauchten Stahlbehälters nimmt nur wenige Wochen in Anspruch, während für die Herstellung eines neuen Behälters mehrere Monate benötigt werden. Zudem ist die Reemaillierung um 35 % billiger als eine Neuanschaffung. Viele Unternehmen geben einer Reemaillierung gegenüber einer Kapitalinvestition den Vorzug, da erstere bei der Budgetplanung nur als Instandhaltungsmaßnahme eingestuft wird. Hinzu kommt, dass ein Behälter bei einer Reemaillierung zusätzlich mit OptiMix-Strombrechern, Stutzen oder Isolierringen aufgerüstet werden kann. Auf alle von De Dietrich Process Systems reemaillierten Behälter erhält der Kunde die gleichen Gewährleistungen, wie für neue Behälter gelten. Damit kann der Kunde sicher sein, dass sein Behälter wirklich «so gut wie neu» ist.
De Dietrich Process Systems bietet auch eine Reemaillierung von Behältern anderer Fabrikate an. Damit haben unsere Kunden die Möglichkeit, die Ausrüstung anderer Hersteller mit dem qualitativ hochwertigen Email DD3009 beschichten zu lassen – ein Verfahren, von dem der Kunde dank der hoch entwickelten Sprühtechnik bei De Dietrich Process Systems ohne Zweifel profitieren wird.

Wann ist eine Reemaillierung notwendig?
Eine Überholung und Reemailllierung von gebrauchter Ausrüstung ist in folgenden Fällen zweckmäßig:

  • Die Anbringung weiterer Reparaturschrauben, -scheiben oder -manschetten wird unwirtschaftlich bzw. könnten unter Umständen nicht mehr die geforderte Qualität sicherstellen
  • Abplatzen des Emaills erfolgte durch freigesetzten Wasserstoff
  • Galvanische Korrosion infolge der Verwendung unterschiedlicher Metalle im Reaktor, z. B. bei Tauchrohren, Ventilen und/oder Reparaturschrauben
  • Gravierende Schäden durch den Verlust einer Reparaturschraube
  • Ablagerung von extrem korrosiven oder ätzenden Stoffen Verschmutzung der Mantelbeheizung oder Verunreinigung der Kühlmedien und damit beschleunigte Korrosion am Grundverschlussring
  • Unzureichende Belüftung und infolgedessen Bildung korrosionsfördernder Luftblasen am Verschlussring des oberen Mantels
  • Schäden, die bei vorhergehenden Wartungsarbeiten durch das Verschweißen eines Bauteils mit der Unterkonstruktion entstanden sind
  • Unvorhergesehene Schäden an der Behälterauskleidung
  • Mechanische Schäden, die z. B. dadurch entstehen können, dass ein Werkzeug oder ein anderes Teil, das ein Mitarbeiter unzulässigerweise mit sich führt, herabfällt
  • Mangelhafte Ausführung einer Reparatur
  • Temperaturschwankungen oder Spannungen, welche die für das jeweilige Emaille zulässigen Werte übersteigen

Weitere Maßnahmen
Im Zuge der Reemaillierung kann eine Anlage von Grund auf modernisiert werden. Dazu zählt auch der Austausch sämtlicher Bau- oder Zubehörteile. Möglich sind z. B.:

  • der Einbau einer neuen Atex-zertifizierten Antriebseinheit
  • die Installation einer neuen Tragkonstruktion
  • der Austausch des alten durch einen neuen Mantel
  • die Verwendung neuer Rührer mit oder ohne neue Antriebseinheit für eine bessere Durchmischung
  • der Einbau von OptiMix-Strombrechern oder die Anbringung oder Abdichtung von Stutzen, wenn die Form des Behälters verändert werden soll
  • eine Isolierung mit Foamglas oder Steinwolle sowie eine Vollverkleidung mit Edelstahl

De Dietrich Process Systems bietet sowohl für firmeneigene Behälter als auch für Produkte der Wettbewerber eine kostengünstige Reemaillierung und Modernisierung an. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob sich Ihre Ausrüstung reemaillieren lässt, lohnt es sich, diese Option zu prüfen.

Contact

De Dietrich SAS

5 Rue de Lisbonne
67012 Strasbourg Cedex
Deutschland

+33 388 8026 00

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns! 

Werbe­mög­lich­kei­ten im CHEManager zum downloaden.

Mediadaten

Themenspezifische Microsites:

Innovation Pitch

CHEMonitor

Folgen Sie uns!