Pharmaindustrie und Herausforderungen der VUCA-Welt

Neue PHARMA Management Radar-Umfrage: Preisdruck auf den Pharmamärkten erfordert Anpassungen

  • Pharma-M-Radar+Pillen.JPGPharma-M-Radar+Pillen.JPG

Der Preisdruck auf den etablierten Pharmamärkten erfordert umfangreiche Anpassungen der pharmazeutischen Geschäftsmodelle, und selbst in den lange Zeit als neue Hoffnungsträger gepriesenen Schwellenländern sinken Wachstumsraten - mit noch unvorhersehbaren Folgen für die nationalen Gesundheitssysteme. Aus diesem Grund setzt CAMELOT Management Consultants seine Umfrage PHARMA Management Radar fort, um einerseits die wichtigsten Indikatoren für das globale Geschäftsklima zu ermitteln und andererseits einen weiteren aktuellen Management-Trend in der weltweiten Pharmaindustrie genauer zu beleuchten. In Zeiten steigender Volatilität hat sich CAMELOT für „Supply Chain Planung in der VUCA-Welt" als Fokusthema für die nächste PHARMA Management Radar-Umfrage entschieden. 

Heutzutage haben immer mehr global tätige Pharmaunternehmen das Gefühl, ihre weltweiten Lieferketten seien weder richtig ausgestattet noch entsprechend aufeinander abgestimmt, um die zahlreichen Herausforderungen zu bewältigen, die sich hinter der Abkürzung „VUCA" verbergen und denen die Pharmaindustrie in nie gekannten Ausmaß ausgesetzt ist. VUCA - die Abkürzung für „volatility", „uncertainty", „complexity", und „ambiguity" - ist ein Begriff aus dem Militär, der schnell seinen Weg in die Geschäftswelt fand. Es fasst die wichtigsten Herausforderungen zusammen, auf die globale Pharmakonzerne in aktuellen turbulenten Phase der Weltwirtschaft gezwungen sind zu reagieren: steigende Variabilität und Unsicherheit auf Angebots- und Nachfrageseite sowie die immer weiter steigende Komplexität und Ambiguität ihrer Produkt-Portfolios und internationalen Zulieferer-Netzwerke.

Aber was genau sind die größten Bedrohungen in unserer „VUCA-Welt" für pharmazeutische Lieferketten und vor allem: Welche Gegenmaßnahmen stehen zur Verfügung, um diesen Herausforderungen zu begegnen?

Die aktuelle Ausgabe des Camelot PHARMA Management Radars soll genau diese Fragen beantworten.

Um möglichst aussagekräftige Erkenntnisse zu gewinnen, sind erneut alle Führungskräfte weltweit tätiger Pharmakonzerne aus den Bereichen Supply Chain Management, Operations, Produktionsplanung und Produktionsplanung zur Teilnahme eingeladen. Neue Mitglieder können sich zur Teilnahme am PHARMA Management Radar hier registrieren: www.pharmamanagementradar.com

Der Umfragezeitraum endet am Freitag, 14. März 2014.

Die gesammelten Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht weitergegeben. Alle Umfrageteilnehmer erhalten am Publikationsdatum des PHARMA Management Radars eine exklusive Dokumentation der Ergebnisse als PDF-Datei per E-Mail oder als Ausdruck per Post.

Lesen Sie hier den Beitrag über den letzten PHARMA Management Radars zum Fokusthema „Biosimilars".

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.