Stada übernimmt Geschäft von ukrainischem Unternehmen Biopharma

Stada hat das Pharmageschäft von Biopharma, einem der wichtigsten Pharmahersteller in der Ukraine, übernommen. Dazu gehören auch Produktionsanlagen in der Stadt Bila Tserkva, in der Region Kiew. Die Gesellschafter von Biopharma werden das Plasmageschäft des Unternehmens weiterführen und sich auf dessen Entwicklung im In- und Ausland konzentrieren. Die Übernahme unterliegt den üblichen Voraussetzungen, einschließlich der Fusionsgenehmigung in der Ukraine, und wird voraussichtlich im Dezember 2019 abgeschlossen sein.

Die Akquisition stellt eine der bisher größten Finanzinvestitionen im ukrainischen Pharmasektor dar und ist gleichzeitig eine der größten Auslandsinvestitionen in der Ukraine in jüngster Zeit. „Wir sehen großes Potenzial für den ukrainischen Markt. Mit dieser Akquisition werden wir zu einem wichtigen Player im ukrainischen Pharmamarkt mit einer starken lokalen Präsenz in der Produktion“, betont CEO Peter Goldschmidt.

„Die Übernahme des Pharmageschäfts von Biopharma ist ein logischer Schritt im Rahmen der europäischen Wachstumsstrategie. Wir werden die Ukraine so schnell wie möglich in unsere europäische Organisation integrieren“, erklärt Steffen Wagner, Head of European Markets.

Das ukrainische Geschäft von Stada wird von dem neu ernannten Geschäftsführer Borys Labensky geleitet. „Mein Ziel ist es, die Gesellschaft schnell in den Konzern zu integrieren, Synergien zu schaffen und die Kapazitäten der neu erworbenen Produktionsanlagen zu nutzen“, sagte er.

Peter Goldschmidt begrüßt rund 300 neue Kolleginnen und Kollegen. „Unsere vier Unternehmenswerte Agility, Entrepreneurship, Integrity und One Stada bilden die Grundlage für eine Wachstumskultur für alle unsere Mitarbeiter weltweit.“

Konstantin Efimenko, Managing Partner von Biopharma: „Biopharma ist ein führendes Pharmaunternehmen, das vor über 100 Jahren gegründet wurde. Seit 2014 wachsen wir stark und haben im Zuge dessen zwei hochmoderne, GMP-zertifizierte Anlagen in Bila Tserkva errichtet. Wir bieten qualitativ hochwertiges Engineering, ein gut ausgebildetes, professionelles Team und hohe Produktionsstandards, die im Rahmen internationaler Audits überprüft werden.

Die Transaktion steht noch unter dem üblichen Vorbehalt der Freigabe seitens der zuständigen Kartellbehörde in der Ukraine und wird voraussichtlich noch in diesem Jahr abgeschlossen.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.