News

BMS mit Gewinnschub

27.05.2013 -

BMS mit Gewinnschub – Bristol-Myers-Squibb (BMS) hat im zweiten Quartal dank der Nachfrage nach seinem Blutverdünner Plavix und positiver Wechselkurseffekte einen Gewinnschub verbucht.

Das Ergebnis aus dem laufenden Geschäft sei um 23 % auf 722 Mio. US-$ gestiegen, teilte der Pharmakonzern mit. Angetrieben auch von der Nachfrageentwicklung in den USA verbuchte BMS im zweiten Jahresviertel insgesamt einen Erlösanstieg von 16 % auf 5,2 Mrd. US-$. 5 % seien auf positive Währungseffekte zurückzuführen, hieß es in der Mitteilung.

Finanzvorstand Jean-Marc Huet bestätigte den Ausblick für 2008. Die Gesellschaft sei auf dem besten Weg, das im Dezember angekündigte Programm zur Steigerung der Profitabilität mit Kosteneinsparungen von 1,5 Mrd. US-$ bis 2010 umzusetzen.

 

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!

Top Feature

Wasserstoff für die Prozessindustrie

News & Hintergrundberichte

CITplus Insight

Aktuelle Themen aus der Prozess- und Verfahrensindustrie

Registrieren Sie sich hier

CHEMonitor

Meinungsbarometer für die Chemieindustrie

> Zur Registrierung

> CHEMonitor - Alle Ausgaben

Social Media

LinkedIn | Twitter | Xing

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den CHEManager - Newsletter!